Explosion in Berliner-Mehrfamilienhaus: Hintergrund unklar

Symbolfoto von pixabay

Nach einer Explosion in einem Mehrfamilienhaus in Berlin-Kreuzberg hat der für politisch motivierte Straftaten zuständige Staatsschutz die Ermittlungen übernommen. Die Polizei machte am Samstag aber keine Angaben dazu, warum sie ein politisches Motiv nicht ausschließt. Dies sei Gegenstand der Ermittlungen, sagte eine Polizeisprecherin. Es werde in alle Richtungen ermittelt.

Nach den Angaben wurden die Hausbewohner in der Nacht gegen 0.40 Uhr durch einen lauten Knall geweckt. Ein bislang unbekannter Stoff habe zu einer Explosion geführt. Eine große Fensterscheibe der Erdgeschosswohnung in der Prinzenstraße zersplitterte. Menschen wurden laut Polizei nicht verletzt. Die Polizei sicherte Spuren vor Ort. Während der Ermittlungsarbeiten blieb der Bereich vor dem Haus nach den Angaben ist 2.30 Uhr gesperrt.


Werbung
Werbung
Werbung