Bericht:

Europa-Premiere in Hamburg. Bryan Adams über sein Musical «Pretty Woman»

Die raue Stimme von Bryan Adams (59) scheint wie gemacht für Rockballaden.dpa
Veranstaltungen und Tickets: -

Die raue Stimme von Bryan Adams (59) scheint wie gemacht für Rockballaden. Nach der Fotografie wechselt der Sänger nun ins Musicalfach. 21 Songs hat der Musiker für das Musical «Pretty Woman» geschrieben, das im Herbst Europa-Premiere in Hamburg feiert. Im Interview der Deutschen Presse-Agentur erzählt der Sänger, was ihn an der Liebesgeschichte besonders begeistert hat. Frage: Wann hatten Sie die Idee, aus dem Film ein Musical zu machen? Antwort: Die Idee hatte ich bereits 2008. Schon damals hatte ich bei Disney nachgefragt, die die Rechte besitzen. Aber damals hatten sie noch kein Interesse.

Frage: Warum «Pretty Woman»? Was ist so besonders an dem Film?

Antwort: Der Film ist eine einzigartige Liebesgeschichte, die jeder kennt. Was für eine Ehre, dabei zu sein, wenn das Musical seine Reise in Europa fortsetzt.

Frage: Reicher Mann rettet armes Mädchen - ist die Geschichte heute noch aktuell?

Antwort: Wenn Sie sich an den Film erinnern, ist sie ihm emotional überlegen. Er verspricht ihr die Welt und sie sagt «Nein - Ich möchte das Märchen». Am Ende der Geschichte müssen sie beide gerettet werden. Am Ende ist die Liebe das Wichtigste.

Frage: Ist es Ihnen schwer gefallen, Lieder für das Musical zu komponieren?

Antwort: Nein, es war ein großer Spaß. Wir hatten einen großartigen Regisseur, der sehr hilfreich und inspirierend war. Er schaffte es großartig, Jim Vallance und mich für die nächste Szene zu begeistern. Ich wusste natürlich nicht, wie viel Arbeit in so einem Musical steckt. Aber ich würde gerne noch eins machen.

Frage: Mit welchem Gefühl sollen die Zuschauer das Theater verlassen?

Antwort: Es ist viel Spaß, es wird dich zum Weinen bringen und es wird dich zum Tanzen animieren (aber nicht zur gleichen Zeit).

Frage: Was ist ihr Rezept für langanhaltende Liebe?

Antwort: Lachen.

Frage: Tina Turner, Abba, Cher - es gibt bereits viele Musicals über berühmte Musiker. Wird es demnächst auch ein Bryan Adams-Musical geben?

Antwort: Es könnte heißen wie ein Song von mir «18 Til I Die - das Musical». Aber vielleicht veröffentlichen Sie es erst, wenn ich nicht mehr am Leben bin.

ZUR PERSON: Mit mehr als 100 Millionen verkauften Tonträgern ist Bryan Adams, der 1959 als Sohn britischer Eltern in Kanada geboren wurde, einer der erfolgreichsten Sänger seiner Generation. Obwohl die Single «Run To You» noch sehr gitarrenbetont war, etablierte sich Adams Mitte 1985 als «Meister der radiotauglichen Rockballade» mit Hits wie «Summer of '69», «It's Only Love» und «Everything I Do». In den vergangenen Jahren machte Adams auch als Fotograf von sich reden. Promi-Expertin Aida Familian.(dpa)

Zurück zur Liste
Ihre Meinung und Bewertung zu diesem Artikel ist uns wichtig
Geben Sie hier Ihre sachliche Meinung mit Sternenbewertung für diese Meldung ab! Beleidigungen jeglicher Art gegen Personen, Organisationen, Unternehmen, Produkte, Parteien usw. werden nicht veröffentlicht.
Ihr Name*
E-Mail (wird nicht veröffentlicht!)*
Ihre Sternebewertung*
Geben Sie hier bitte Ihre Bewertung ab. (Wir prüfen vor VÖ auf Beleidigungen)*
Datenschutz*

Mit Setzen des Hakens erkläre ich mich einverstanden, dass die von mir erhobenen Daten elektronisch erhoben und gespeichert werden. Diese Einwilligung kann ich jederzeit mit einer Nachricht an uns widerrufen. Weitere Informationen entnehmen Sie der Datenschutzerklärung

Ich bin kein Roboter*
 
WERBUNG!