-

Euro League: Spandau 04 will in K.o.-Runde einziehen

Vor einem Wasserball-Spiel schwimmt ein Ball auf dem Wasser. Foto: Bernd Thissen/dpa/Symbolbild

Berlin (dpa/bb) - Die Wasserball-Frauen von Spandau 04 wollen ihre zweite internationale Teilnahme erfolgreicher absolvieren als ihre Premieren-Saison 2019. Ab Donnerstag ist der nationale Triple-Sieger der Vorsaison und aktueller Pokalgewinner Gastgeber beim viertägigen Erstrunden-Turnier der Euro League in der heimischen Schwimmhalle Schöneberg. Drei Teams aus der Sechser-Gruppe C erreichen die K.o.-Spiele. «Es wird schwer weiterzukommen, aber verloren hat nur der, der schon vorher aufgibt», sagte Kapitänin Belén Vosseberg.

Vor zwei Jahren hatte die Mannschaft von Trainer Marko Stamm nach drei Niederlagen und einem Sieg das Weiterkommen verpasst. Auch diesmal zählen die Griechinnen von NC Vouliagmeni, Plebiscito Padua, BVSC Zuglo Budapest und die Spanierinnen von CN Mataro zu den favorisierten Teams. Weitere Gegnerinnen sind die Frauen von Olympic Nizza zum Auftakt am Donnerstag (18.30 Uhr), ehe am Freitag die Spiele gegen Matar