-

Erste Bewertung für SalsUp: 3,8 Millionen Euro

Erste Bewertung für SalsUp: 3,8 Millionen Euro. Foto: SalsUp
Dieser Beitrag hat Top-Bewertungen erhalten:
Unternehmens-Nachrichten: -

Der im Februar gegründete Innovations-Marketplace für Start-Ups, Mittelständler und Sals Angels, SalsUp, wird aktuell mit 3,8 Millionen Euro bewertet. Nach dem Start mit einem Eigeninvestment durch Gründer und CEO Bernhard Schindler konnte sich das Unternehmen jetzt mit weiteren finanziellen Mitteln ausstatten. SalsUp bietet mit der ersten rein digitalen Plattform zur Vernetzung von Start-Ups und Mittelständlern einen innovativen Weg, um Kooperation zwischen erfahrenen und jungen Unternehmen zu schaffen. Derzeit sind über 64.000 Start-Ups auf der Plattform gelistet, über 4.000 mittelständische Unternehmen können auf die Plattform zugreifen.

Gerold Wohlfarth, CEO der bk-Group, Unternehmerpersönlichkeit und Autor, beteiligt sich am neuen Investment in SalsUp und übernimmt zehn Prozent der Unternehmensanteile: „Viele deutsche Mittelständler sind Hidden Champions auf ihren Fachgebieten, haben aber noch großes Potenzial in Sachen Digitalisierung. Start-Ups und mittelständische Unternehmen zusammenzubringen ist eine großartige Idee, und SalsUp stellt genau diese Verbindungen par excellence her.“

„Wir sind sehr stolz auf die Bewertung mit 3,8 Millionen Euro, so kurz nach der Gründung und trotz der Corona-Krise“, kommentiert Bernhard Schindler, Gründer und CEO von SalsUp. „Man beachte, dass die Gründung der SalsUp GmbH Mitte Februar erfolgte, den Go Live haben wir bereits am 3. Juni verwirklicht. Der Start der Sales Academy zur Ausbildung unserer Corporate Manager erfolgte am 15. Juni und erste Umsätze erzielten wir daraufhin im August. Ende Oktober begrüßten wir den 40. Corporate Manager und konnten eine Bewertung von 3,8 Millionen Euro vorweisen. Und das alles in acht Monaten! Ein klares Zeichen: Eine Krise kann auch eine Chance sein.“

Auf die Frage, wie es in den nächsten Monaten weitergeht, antwortete der CEO kurz und knapp: „In drei Wochen startet die englischsprachige Version von SalsUp. Darüber hinaus bringen wir den weltweit einzigartigen SalsUp STAF Service für Start-Ups auf den Markt und schaffen mit einer Erweiterung des Showrooms regionale Marktplätze für unter anderem Universitäten, Hochschulen und Gründerzentren.“ Das Ziel ist für das Management ganz klar: „Die Ausweitung auf weitere europäische und internationale Märkte gestalten, sodass nach weiteren acht Monaten eine Verdreifachung der Bewertung auf dem Plan steht.“

Eine Pressemitteilung SalsUp GmbH

Rainer Kielbaum
20.12.2020 20:49:23
Die machen hier aber auf eine Dicke Hose! Konnte diese Firma nicht mal finden und hier ist auch keine Info oder ein Link zu finden! Sehr Merkwürdig
Jens Rademacher
21.12.2020 08:41:43
Mir gefällt dieser Artikel samt Foto!
Fred Narbenstein
21.12.2020 16:18:43
Habe den Artikel auch gelesen und ich bin auch der Meinung, wenn man über Bewertung von 3,8 Millionen Euro schreibt, sollte man auch eine Internetseite haben oder wenn vorhanden, dass man diese auch finden kann im Netz!
Gerd Thomas
16.01.2021 17:31:51
Kennt hier jemand das Unternehmen oder weiß jemand wo das Unternehmen seinen Sitz hat?
Ihr Kommentar! Finden Sie diesen Beitrag oder das Produkt interessant?
Gefällt Ihnen der Beitrag oder das Produkt? Wir freuen uns auf Ihre Meinung mit Sternebewertung!
Ihr Vor-und Nachname*
E-Mail (wird nicht veröffentlicht!)*
Ihre Sternebewertung*
Gefällt Ihnen der Beitrag oder das Produkt des Unternehmens?*
Datenschutz*

Mit Setzen des Hakens erkläre ich mich einverstanden, dass mein Kommentar (ohne Mailanschrift) veröffentlicht wird. Mir ist bekannt, dass aus technischen Gründen meine Mailanschrift erforderlich ist und nur hierfür gespeichert wird. Weitere Informationen entnehmen Sie der Datenschutzerklärung