Erneuerbare Energien wichtigste Stromquelle in EU

Erneuerbare Energien wichtigste Stromquelle in EU
Im Jahr 2023 sind die erneuerbaren Energien mit einem Anteil von 44,7 Prozent an der gesamten Stromerzeugung die wichtigste Stromquelle in der EU gewesen. Erneuerbare Energien erzeugten 1,21 Millionen Gigawattstunden (GWh), was einem Anstieg von 12,4 Prozent gegenüber 2022 entspricht, teilte das EU-Statistikamt Eurostat am Donnerstag mit. Umgekehrt ging demnach die Stromerzeugung aus fossilen Brennstoffen gegenüber dem Vorjahr um 19,7 Prozent zurück und trug mit 0,88 Millionen GWh 32,5 Prozent zur gesamten Stromerzeugung bei. Kernkraftwerke produzierten 0,62 Millionen GWh oder 22,8 Prozent der EU-Energieproduktion, was einen Anstieg der Produktion um 1,2 Prozent im Jahr 2023 widerspiegelt.

Werbung
Werbung
Werbung