Bericht:

Drei Brandstiftungen in Kreuzberg: Mann festgenommen

Ein Streifenwagen mit Blaulicht. Foto: Karl-Josef Hildenbrand/Archivbild

Berlin (dpa/bb) - Nach drei Brandstiftungen in Berlin-Kreuzberg hat die Polizei am frühen Mittwochmorgen einen Mann festgenommen. Die Feuerwehr wurde gegen 2.20 Uhr zu einer brennenden Ladefläche eines in der Gitschiner Straße abgestellten Transporters gerufen, wie die Polizei am Mittwoch mitteilte. Etwa eine Stunde später bemerkte ein Fußgänger in derselben Straße ein brennendes Motorrad. Kurz vor seiner Beobachtung kam ihm nach Polizeiangaben ein ihm merkwürdig erscheinender Mann entgegen. Eine Personenbeschreibung führte später zur Festnahme eines 39-Jährigen. Zuvor hatten Polizisten nahe der Gitschiner zwei brennende Müllcontainer im Müllraum eines Mehrfamilienhauses entdeckt.

Zurück zur Liste
Ihre Meinung und Bewertung zu diesem Artikel ist uns wichtig
Geben Sie hier Ihre sachliche Meinung mit Sternenbewertung für diese Meldung ab! Beleidigungen jeglicher Art gegen Personen, Organisationen, Unternehmen, Produkte, Parteien usw. werden nicht veröffentlicht.
Ihr Name*
E-Mail (wird nicht veröffentlicht!)*
Ihre Sternebewertung*
Geben Sie hier bitte Ihre Bewertung ab. (Wir prüfen vor VÖ auf Beleidigungen)*
Datenschutz*

Mit Setzen des Hakens erkläre ich mich einverstanden, dass die von mir erhobenen Daten elektronisch erhoben und gespeichert werden. Diese Einwilligung kann ich jederzeit mit einer Nachricht an uns widerrufen. Weitere Informationen entnehmen Sie der Datenschutzerklärung

Ich bin kein Roboter*