Die Klimafrage als Schicksalsfrage der jungen Generation: KlimaUnion-Chef Thomas Heilmann, MdB zu Gast bei der Jungen Union Reinickendorf

KlimaUnion-Chef Thomas Heilmann, MdB zu Gast bei der Jungen Union Reinickendorf. Foto von

Die größte jugendpolitische Bewegung im Bezirk, die Junge Union Reinickendorf, erarbeitet in diesem Jahr ein Bezirksprogramm 2024 mit Vorschlägen für einen noch lebenswerteren Bezirk. Diese Ideen bringen die JU-BVVlern Matea Krolo und Richard Gamp mittels einer Antragsoffensive die CDU-Fraktion Reinickendorf ein.

Neben kommunalpolitischen Forderungen widmen sich Reinickendorfs Nachwuchspolitiker auch landes- und bundespolitischen Themen. Hierfür ist Mitte Februar nun der Vorsitzende der KlimaUnion e.V., der Steglitzer-Zehlendorfer Bundestagsabgeordnete Thomas Heilmann, MdB, zu Gast in Reinickendorf. Nach einem kurzen Impulsvortrag wird sich Herr Heilmann den Fragen der anwesenden Mitgliedern der Jungen Union stellen und mit ihnen in die Debatte eintreten. 

Die Veranstaltung findet statt am Donnerstag, den 15. Februar um 18 Uhr, in der „JU Lounge" (Oraniendamm 6-10, 13469 Berlin). Interessierte sind herzlich willkommen und können nach verbindlicher Anmeldung an gamp/AT9@ju-reinickendorf.de gerne teilnehmen. 

Richard Gamp, jüngster Bezirksverordneter im Reinickendorfer Kommunalparlament und Vorsitzender der Jungen Union, erläutert dazu: 

„Die Klimafrage ist die Schicksalsfrage der jungen Generation. Doch leider läuft genau auf diesem für meine Generation existentiellen Themenfeld momentan vieles in Deutschland falsch. Deswegen freue ich mich sehr, dass wir den Chef der KlimaUnion bei uns in Reinickendorf zu Gast haben, um mit ihm über die Zukunftsfähigkeit unseres Landes zu diskutieren!"

Leo Wernik, Geschäftsführer der Reinickendorfer JU, ergänzt: 

„Die Junge Union Reinickendorf ist eine Bewegung. Bei uns ist jeder, der Lust hat, seine Zukunft aktiv mitzugestalten, herzlich willkommen. Deswegen stehen unsere Veranstaltungen allen interessierten jungen Menschen des Bezirks offen- egal, ob diese Mitglied in der JU sind oder nicht. Wir freuen uns über jedes neue Gesicht!"



Klicke auf das Banner enthält Werbung!