-

Der Onlinehandel boomt im Vergleich zu noch vor einigen Jahren!

Der Onlinehandel boomt im Vergleich zu noch vor einigen Jahren! Foto: eBakery

Bei Shopify handelt es sich um eine proprietäre E-Commerce-Software. Mit Hilfe von Shopify können kleine, mittelständische Händler und auch mittlerweile ganz große Konzerne Online-Shops erstellen sowie auch die Logistik auslagern. Es ist die Rede davon, dass diese Software heute weltweit als cloudbasiertes Omnichannel-Shopsystem führend ist und dass viele Unternehmen davon überzeugt sind. Shopify soll für alle Unternehmen passende Lösungen finden. Ob für gerade erst gegründete Start-up‘s, eine schnell wachsende Marke oder für seit vielen Jahren etablierte Unternehmen. Egal ob man online, über soziale Netzwerke sowie Marktplätze oder im lokalen Ladengeschäft verkaufen möchte.

Der Onlinehandel boomt und im Vergleich zu noch vor einigen Jahren ist es heutzutage relativ leicht und mit keinem sehr großen Aufwand verbunden, einen effizienten Online-Vertrieb aufzubauen. Doch nur allein ein Onlineshop wird heute kaum noch ausreichen, um sich auf Dauer am Markt behaupten zu können. Die, die als Onlinehändler erfolgreich sind, erweitern ihre Reichweite durch eine konsequente Multichannel-Strategie. Natürlich kommt es dabei auf ein paar Dinge an und man muss Multichannel-Strategien auch erfolgreich umsetzen.

Warum sollte man als Onlinehändler darüber nachdenken, Shopyfy mit JTL zu verbinden?

Als Onlinehändler wird man wichtiges Potenzial verschenken, wenn man seine Produkte nur auf einem einzigen Weg, dem eigenen Onlineshop, vertreibt. Es ist aber gar nicht notwendig, alle administrativen sowie buchhalterischen Faktoren mehrfach durchzuführen, um weitere Vertriebskanäle nutzen zu können. Mit Hilfe eines Shopify Connectors kann ein solider Shopify-Shop ohne komplizierten Aufwand mit der JTL-Warenwirtschaft verbunden werden. Dadurch ergeben sich dann einige Vorteile.

Bei den folgenden zwei Anwendungsgebieten können Onlinehändler von der Nutzung des Shopify Connectors profitieren:

  • 1. Anwendungsgebiet
    Die Onlinehändler, die schon erfolgreich einen Shopify Shop betreiben, haben mit dem Connector die Möglichkeit, an eine leere JTL-Warenwirtschaft anzuschließen. So kann diese mit den gesamten Daten automatisch befüllt werden. Der Shop lässt sich im Anschluss zentral aus JTL heraus verwalten.
     
  • 2. Anwendungsgebiet
    Wenn man seine Vertriebskanäle erweitern möchte, kann man den Datenbestand aus der JTL-Warenwirtschaft einfach an weitere Vertriebskanäle (zum Beispiel Amazon, eBay) anschließen. Auf diesem Weg lassen sich mehrere Kanäle aus einer zentralen Software verwalten.

Auch mit mehreren Kanäle kein gesteigerter Arbeitsaufwand

Wenn man mehrere Absatzkanäle pflegen sowie verwalten will, wird man sich sehr schwer damit tun, das gleichermaßen für jeden einzelnen Kanal hinzubekommen. Denn umso mehr Kanäle vorhanden sind, umso mehr wird der Arbeitsaufwand werden. Wer mit einer zentralen Warenwirtschaft arbeitet, kann auch die unterschiedlichen Kanäle einfach und unkompliziert verwalten. Der Datenbestand wird ständig automatisch an alle Kanäle weitergegeben und aktualisiert. Wenn erst einmal JTL mit Shopify verbunden ist, kann man so weitere Kanäle mit der entsprechenden Schnittstellen ohne Schwierigkeiten anbinden.

Langfristig Erfolg haben mit einer JTL Shopify Agentur

Viele Unternehmen nutzen zur Unterstürzung und zum Aufbau der Shopsytem-Einrichtung E-Commerce Agenturen, wie zum Beispiel die JTL Shopify Agentur eBakery. So eine gute und professionelle Agentur verfügt über kompetente Mitarbeiter die sich auf die wichtigen Aspekte spezialisiert haben und die sich u.a. mit allen Bereichen der Shopsystem-Einrichtung, -Optimierung, Design, Marketing, SEO auskennen.

Mehr Informationen findet man unter diesem Link.

Video von eBakery
Video von eBakery
Video von eBakery