Dax zum Wochenstart schwächer - Gewinne werden verdaut

Dax zum Wochenstart schwächer - Gewinne werden verdaut
Zum Wochenstart hat der Dax nachgelassen. Zum Xetra-Handelsschluss wurde der Index mit 18.742 Punkten berechnet, ein Minus in Höhe von 0,2 Prozent im Vergleich zum vorherigen Handelstag. Die größten Verluste gab es bei der Deutschen Börse, Infineon und Zalando. "Dem Deutschen Aktienindex fehlte es heute nach dem gewaltigen Anstieg vom Donnerstag und Freitag etwas an Inspiration", sagte Analyst Konstantin Oldenburger von CMC Markets. "Die Gewinne müssen erst einmal verdaut werden. Eine mögliche Unterstützung bietet hierfür das ehemalige Allzeithoch bei rund 18.570 Punkten."
Solange der Index darüber notiere, bleibe die 19.000-Punkte-Marke für den Dax das nächste Ziel, so Oldenburger. Die europäische Gemeinschaftswährung war am Montagnachmittag stärker: Ein Euro kostete 1,0793 US-Dollar, ein Dollar war dementsprechend für 0,9265 Euro zu haben. Der Ölpreis stieg unterdessen: Ein Fass der Nordsee-Sorte Brent kostete am Montagnachmittag gegen 17 Uhr deutscher Zeit 83,09 US-Dollar, das waren 30 Cent oder 0,4 Prozent mehr als am Schluss des vorherigen Handelstags.

Werbung
Werbung
Werbung