-

Dahme-Spreewald: Fünf Verletzte bei Brand in Einfamilienhaus!

Feuerwehrmänner sitzen in ihrem Fahrzeug. Foto: Carsten Rehder/dpa

Lübben (dpa/bbb) - Bei einem Brand im Dachgeschoß eines Einfamilienhauses in Lübben (Dahme-Spreewald) sind fünf Menschen verletzt worden. Nach ersten Erkenntnissen der Polizei soll entzündetes Fett auf dem Küchenherd zunächst eine Rauchentwicklung ausgelöst haben und anschließend in offenes Feuer übergegangen sein. Alle fünf Bewohner des Hauses kamen am Mittwoch ins Krankenhaus. Bei einem 13-jährigen Jungen bestand der Verdacht einer Rauchgasvergiftung, die anderen Bewohner wurden wegen Schocksymptomen behandelt, wie die Polizei am Donnerstag mitteilte. Ersten Schätzungen zufolge liegt der Sachschäden im fünfstelligen Bereich. Die Kriminalpolizei ermittelt. Wegen des Feuerwehreinsatzes wurden umliegende Straßen bis in den frühen Mittwochabend gesperrt.

Zurück zur Liste