-

DFB-Pokal: Dortmund gibt sich gegen 1860 keine Blöße

DFB-Pokal: Dortmund gibt sich gegen 1860 keine Blöße
In der ersten Runde des DFB-Pokals hat Bundesligist Borussia Dortmund an der Grünwalder Straße gegen Drittligist 1860 München mit 3:0 gewonnen und sich ohne große Mühe das Weiterkommen gesichert. Die Borussia schnappte sich von Beginn an die Kugel und ließ sie im und um den Löwen-Strafraum laufen. Zählbares gab es in der achten Minute zum ersten Mal, als Malen links etwas zu unbedrängt in den Sechzehner ziehen durfte und flach über den linken und rechten Pfosten einschießen durfte.
Anschließend stabilisierte sich das Heimteam eigentlich, echte Chancen blieben lange aus. In der 31. Minute erhöhte der BVB dann aber doch: Malen setzte links im Strafraum Reus in Szene und dessen Querpass verwertete Bellingham in der Mitte ohne Probleme. Es rollte nun Angriff um Angriff auf den Kasten der Hausherren. In der 35. Minute geriet Adeyemis Abschluss von der rechten Seite eigentlich zu lasch, Keeper Hiller rutschte der Ball aber unten durch und kullerte ober die Torlinie. Zur Pause war im Grunde schon alles klar für die Schützlinge von Edin Terzic in seinem ersten Pflichtspiel seit seiner Rückkehr auf die Trainerbank. In der zweiten Halbzeit verlegte sich Schwarz-Gelb auf Ballkontrolle, die Köllner-Elf igelte sich hinten ein und wollte nur nicht noch höher verlieren. Die Partie plätscherte mehr oder weniger ihrem Ende entgegen, die Gäste drängten nicht mehr mit der letzten Konsequenz auf einen vierten Treffer. Somit blieb es bei einem immer noch klaren Sieg für den Favoriten, 1860 verabschiedete sich aber achtbar aus dem Wettbewerb.

Werbung