-

Corona-Zahlen in Berlin Reinickendorf, Neukölln, Mitte und Spandau am höchsten!

An dem Fenster des Corona-Schnelltestzentrums hängt ein Schild mit der Aufschrift «Covid-Testung hier klopfen zum check-in». Foto: Kira Hofmann/dpa-Zentralbild/dpa/Archivbild

Das Coronavirus breitet sich in Berlin weiter aus. In den vergangenen sieben Tagen meldeten die Gesundheitsämter 195,3 Neuinfektionen je 100 000 Einwohner, wie die Senatsverwaltung für Gesundheit am Sonntag mitteilte. Verglichen mit Samstag ist der Wert leicht gesunken. Der längerfristige Trend ist jedoch ansteigend. Vor einer Woche lag die sogenannte Sieben-Tage-Inzidenz bei 139,2. Vor zwei Wochen betrug sie 115,2. In Reinickendorf, Neukölln, Mitte und Spandau liegt der jeweilige Wert inzwischen deutlich über 200. 11,5 Prozent der Intensivbetten in der Stadt sind nach Senatsangaben mit Covid-19-Patientinnen und -Patienten belegt. Die entsprechende Ampel im Warnsystem des Landes zeigt Gelb.