-

Corona-Virus: LVM Versicherung weitet Präventivmaßnahmen aus!

Corona-Virus: LVM Versicherung weitet Präventivmaßnahmen aus! Symbolfoto: von Michael Gaidapixabay
Versicherungen: -

Vor dem Hintergrund steigender Infektionszahlen mit dem sogenannten Corona-Virus ergreift die LVM Versicherung zusätzliche präventive Maßnahmen: Ausgehend von den Empfehlungen des Robert-Koch-Instituts (RKI) schöpft die LVM ihre Home-Office-Kapazitäten vollständig aus und widmet auf ihrem Campus in Münster Gemeinschaftsbüros in Einzelbüros um. Dadurch sollen potenzielle Infektionsketten unterbrochen und deren möglicher Verlauf verlangsamt werden. Ab dem morgigen Mittwoch, 11. März, wird rund die Hälfte der Beschäftigten von zuhause aus arbeiten. LVM-Personalchef Guido Hilchenbach: „Bei der LVM gibt es etwa 1.500 Heimarbeitsplätze. In den vergangenen Jahren haben wir die Heimarbeit gezielt gefördert. Diese Ausgangslage können wir jetzt nutzen, um unseren Geschäftsbetrieb zu dezentralisieren."

Die durch die Heimarbeit frei werdenden Kapazitäten in den Büros auf dem Campus werden im Gegenzug genutzt, um die dort weiterhin tätigen Mitarbeiter räumlich voneinander zu trennen und möglichst in Einzelbüros unterzubringen. Hilchenbach: „Damit wollen wir die Gesundheit unserer Mitarbeitenden schützen und zugleich verhindern, dass bei einer großflächigen Infektion und dem gleichzeitigen Ausfall einer hohen Anzahl von Beschäftigten der Geschäftsbetrieb eingeschränkt wird."

Digitale Kommunikation statt persönlicher Kontakte
Mit Blick auf die RKI-Empfehlungen werden am LVM-Campus bis auf Weiteres zusätzliche Präventionsmaßnahmen getroffen. Veranstaltungen, Dienstreisen und Besuche im Haus werden auf das Notwendigste beschränkt; Konferenzen und Meetings erfolgen so weit wie möglich auf digitalem Wege oder per Telefonkonferenz. Zudem stellt die Mitarbeiterkantine auf einen Basisbetrieb um. Für LVM-Kunden ergeben sich durch die genannten Präventivmaßnahmen keine Einschränkungen. Der Service ist zu den gewohnten Geschäftszeiten sichergestellt. Eine PR-Mitteilung der: LVM Versicherung

Zurück zur Liste