-

Corona-Fall: Vier Spielabsagen in Regionalliga Nordost

Ein Fußballspieler spielt den Ball. Foto: Robert Michael/dpa-Zentralbild/dpa/Symbolbild

Berlin (dpa) – Der elfte Spieltag der Fußball-Regionalliga Nordost wird am Wochenende nur mit einem beschnittenen Programm ausgetragen. Der Nordostdeutsche Fußballverband (NOFV) sagte am Freitag die für Samstag (13.00 Uhr) angesetzte Partie zwischen Hertha BSC II und dem FC Carl Zeiss Jena ab, da es in Jena einen Corona-Fall gibt. Laut dem Verein müssen sich deshalb acht nicht geimpfte Spieler in Quarantäne begeben. Da die Thüringer weitere verletzte oder erkrankte Akteure beklagen, kann die Partie nicht durchgeführt werden. Bereits zuvor hatte der NOFV aufgrund von Quarantänemaßnahmen das für Freitag geplante Spiel SV Lichtenberg 47 - VfB Auerbach ebenso abgesagt wie die für Sonntag angesetzte Begegnung Germania Halberstadt gegen VSG Altglienicke. Die für Samstag geplante Partie Chemnitzer FC gegen Energie Cottbus wurde aufgrund polizeilicher Vorgaben abgesetzt. Jena und Cottbus müssen sogar etwas länger auf ihr nächstes Ligaspiel warten. Beide Teams hätten am kommenden Mittwoch aufeinandertreffen sollen, was die Quarantänemaßnahmen bei Energie Cottbus aber nicht zulassen. Nachholtermine stehen noch nicht fest.


WERBUNG!