-

CDU und Grüne einigen sich in NRW auf Zeitplan - Wahl am 28. Juni

CDU und Grüne einigen sich in NRW auf Zeitplan - Wahl am 28. Juni
Knapp vier Wochen nach der Landtagswahl in NRW nehmen die Koalitionsverhandlungen zwischen CDU und Grünen verbindliche Form an. "Wir haben uns gemeinsam mit der CDU auf einen Zeitplan verständigt", teilten die Grünen am Freitag mit. Ziel sei, einen ausgehandelten Koalitionsvertrag auf dem Landesparteitag in Bielefeld am 25. Juni vorzulegen.
Sollten die Landesgrünen dem Vertrag zustimmen, könnte demnach am 28. Juni ein neuer Ministerpräsident gewählt werden - der dann mit Hendrik Wüst (CDU) wohl der bisherige sein wird. CDU und Grüne waren die einzigen größeren Parteien, die bei der Landtagswahl am 15. Mai zulegen konnten. Die Christdemokraten verbesserten ihr Ergebnis um 2,7 auf 35,7 Prozent, die Grünen legten gar um 11,8 auf 18,2 Prozent zu. Die FDP, bisheriger Koalitionspartner der CDU, verlor dagegen über die Hälfte der Stimmen und kam nur noch auf 5,9 Prozent. Damit war eine Fortsetzung der schwarz-gelben Koalition in der bisherigen Form ausgeschlossen. Schwarz-Grün wird hingegen über eine komfortable Mehrheit von 115 der 195 Sitze im Düsseldorfer Landtag verfügen können.

Werbung