-

CDU-Fraktionschef stellt Ölembargo gegen Russland infrage

Jan Redmann, CDU-Fraktionsvorsitzender im Brandenburger Landtags. Foto: Soeren Stache/dpa

Die CDU-Fraktion im Brandenburger Landtag stellt das ab Januar geplante Öl-Embargo gegen Russland erneut infrage. Noch sei nicht geklärt, welche Menge neben dem Öl aus Rostock über den polnischen Hafen Danzig an die Raffinerie PCK Schwedt geliefert werden könne, sagte CDU-Fraktionschef Jan Redmann am Dienstag. «Und da es nur noch 25 Tage bis zum 1. Januar 2023 sind, machen wir uns schon Sorgen, dass die Fragen noch abschließend geklärt werden können.»

Wenn aber die vollständige Versorgung der Raffinerie PCK nicht gesichert sei, dürfe das Öl-Embargo gegen Russland nicht in Kraft treten, forderte Redmann. Anderenfalls drohten Versorgungsengpässe an den Tankstellen und auch am Flughafen BER.


Gewinnspiele für unsere Leser
Immobilienangebote bundesweit von A-Z
Stellenangebote/Jobs für unsere Leser
Dienstleister und Shops von A-Z