Busfahrer in Berlin-Lübars mit Messer bedroht

Busfahrer in Berlin-Lübars mit Messer bedroht. Symbolfoto von Lino Mirgeler/dpa

Ein Mann hat in Berlin-Reinickendorf einen Busfahrer mit einem Messer bedroht und beleidigt. Der Unbekannte soll den 57-Jährigen am Mittwochnachmittag im Stadtteil Lübars unmittelbar nach dem Einsteigen in das Fahrzeug angegangen sein, wie die Polizei am Donnerstag mitteilte. Der Busfahrer habe den Mann daraufhin aufgefordert, den Bus zu verlassen - das tat er. Der 57-Jährige blieb unverletzt.

Etwa 40 Minuten später begegnete der Busfahrer dem Mann laut Polizei aber erneut. Den Angaben zufolge schmiss er eine Bierflasche auf den vorbeifahrenden Bus. Dabei sei das seitliche Fenster des Busses beschädigt worden. Der Mann flüchtete unerkannt.


Werbung
Werbung
Werbung