Bericht:

Bundesverfassungsgericht verhandelt zum Rundfunkbeitrag: Wieso bezahlen?

Das Bundesverfassungsgericht in Karlsruhe verhandelt zwei Tage lang darüber, ob der Rundfunkbeitrag für die öffentlich-rechtlichen Rundfunkanstalten zulässig ist. Foto: Arno Burgi dpa
Archiv: -

Ist der Rundfunkbeitrag ungerechtfertigte Abzocke oder eine rechtmäßige Abgabe? Das Bundesverfassungsgericht verhandelt am Mittwoch über viele heikle Fragen. Damit dürfte auch die politische Kritik am öffentlich-rechtlichen Rundfunk wieder an Fahrt aufnehmen. Worum geht es? Das oberste deutsche Gericht beschäftigt sich mit vier Beschwerden gegen den Rundfunkbeitrag. In drei Fällen sind die Kläger Privatleute, im vierten Verfahren wehrt sich der Autoverleiher Sixt gegen die Beiträge. Die Beschwerdeführer sehen den Rundfunkbeitrag als Steuer. Für eine Steuer aber hätten die Länder, die den Beitrag im Rundfunkbeitragsstaatsvertrag geregelt haben, keine Gesetzgebungskompetenz. Denn die läge beim Bund. Außerdem rügen sie Verstöße gegen den allgemeinen Gleichheitsgrundsatz. Der Beitrag sei verfassungswidrig, weil er unabhängig vom Vorhandensein von Empfangsgeräten erhoben werde - wer zwei Radios und drei Fernseher hat, muss genauso zahlen wie der, der gar nicht Radio hört und Fernsehen guckt.

Wie ist der Rundfunkbeitrag geregelt?

Seit 2013 werden monatlich 17,50 Euro pro Wohnung erhoben und nicht mehr in Form der GEZ-Gebühr nach Art und Anzahl der Empfangsgeräte. Der Beitrag ist die wichtigste Einnahmequelle für ARD, ZDF und Deutschlandradio. Im gewerblichen Bereich wird der Beitrag nach der Anzahl von Betriebstätten, Dienstwagen und Beschäftigten bemessen.

Über wie viel Geld reden wir da eigentlich und wofür wird es verwendet?

Die Rundfunkanstalten nahmen 2016 fast acht Milliarden Euro über den Beitrag ein - rund 150 Millionen Euro weniger, als im Jahr davor. Mit dem Geld soll sichergestellt sein, dass sie wirtschaftlich unabhängig sind. Ihr Auftrag leitet sich aus dem Grundgesetz ab und ist im Rundfunkstaatsvertrag gesetzlich festgelegt: Danach müssen sie zur freien Meinungsbildung beitragen und sollen ausgewogen und unparteiisch berichten. Dabei muss ein flächendeckender Empfang gewährleistet sein und ein breitgefächertes Programmangebot zur Verfügung stehen - die sogenannte Grundversorgung.

Was passt den Kritikern denn daran nicht?

Rechtsanwalt Sascha Giller, der zahlreiche Beitragsverweigerer vertritt, verlangt unter anderem eine Neudefinition des Begriffes «Grundversorgung». Seiner Ansicht nach machen die Öffentlich-Rechtlichen längst viel mehr, als mit der Grundversorgung zu rechtfertigen sei. «Warum sollen die Bürger dafür eine Zwangsabgabe entrichten?», fragt er. Außerdem beklagt er die hohen Ausgaben und Intransparenz bei der Verwendung der Gelder.

Einer Umfrage des Instituts YouGov vom Februar zufolge finden 44 Prozent der Befragten den Rundfunkbeitrag zu hoch - und 43 Prozent wollen ihn gar nicht mehr zahlen. «Der öffentlich-rechtliche Rundfunk ist viel zu teuer», sagt Robert Splett, einer der Kläger.

Auch politisch gibt es Zeit zunehmend Gegenwind. Die FDP etwa will den Beitrag mittelfristig deutlich absenken und tritt für eine Neudefinition des Auftrages der Öffentlich-Rechtlichen ein. Politiker der AfD kritisieren die Abgabe als «Zwangsfinanzierung» und forderten eine Kündigung des Rundfunkstaatsvertrags. Moniert wird auch, dass die Sender entgegen ihres Bildungs- und Informationsauftrags nicht umfassend und unparteiisch genug berichten würden.

Was führen die Öffentlich-Rechtlichen ins Feld?

Den Vorwurf der Parteilichkeit wollen sie nicht auf sich sitzen lassen. Über Pro und Contra müsse immer berichtet werden, die Sender seien zur Ausgewogenheit verpflichtet, sagte ZDF-Chefredakteur Peter Frey im Januar. ARD, ZDF und Co. verweisen auch darauf, dass sie dank der Beiträge unabhängig arbeiten und so ein qualitativ hochwertiges Grundangebot für alle möglich machen könnten.

Das Argument, der Beitrag verstoße gegen den Gleichheitsgrundsatz, zieht aus ihrer Sicht ebenfalls nicht: Medienanalysen zeigten, dass mehr als 99 Prozent der über 14-Jährigen in Hauhalten mit mindestens einem Fernseher lebten, sagt SWR-Justiziar Hermann Eicher.

Was haben die Vorinstanzen gesagt?

Der Rundfunkbeitrag ist rechtmäßig. So haben bislang zahlreiche Verwaltungs- und Oberverwaltungsgerichte entschieden sowie die Verfassungsgerichtshöfe in Bayern und Rheinland Pfalz. Auch das Bundesverwaltungsgericht erklärte den Rundfunkbeitrag mehrfach für verfassungsgemäß und wies im Dezember 2016 etwa Klagen des Autovermieters Sixt und des Discounters Netto ab. Der Beitrag sei als Abgabe zu werten, für die Bürger eine Gegenleistung bekämen, befanden die Leipziger Richter. (dpa)

Zurück zur Liste


Weitere Nachrichten des Tages aus Deutschland und der Welt!

Bericht:
Tempelhof-Schöneberg: -

In Schöneberg wurde heute früh ein mutmaßlicher Einbrecher festgenommen. Gegen 5.45 Uhr bemerkte eine Mieterin in der Leberstraße einen Mann an ihrem Fenster. Der stark alkoholisierte 35-Jährige war gerade dabei ein angekipptes Fenster ihrer Wohnung zu entriegeln. Alarmierte Einsatzkräfte nahmen den Tatverdächtigen fest. Die Kriminalpolizei der Direktion 4 übernahm die Ermittlungen. (poli) ... Weiterlesen!

Schöneberg: Mutmaßlicher Einbrecher auf frischer Tat ertappt!
Schöneberg: Mutmaßlicher Einbrecher auf frischer Tat ertappt
Bericht:
Vermischtes: -

Familien sollen Elterngeld künftig überall in Deutschland auch online beantragen können. Familienministerin Franziska Giffey (SPD) startete am Dienstag einen Pilotversuch mit den Bundesländern Berlin und Sachsen. Mütter und Väter aus diesen Ländern können den Antrag nun auf einer Internetseite ausfüllen, auf der sie Schritt für Schritt durch das Formular geführt werden. Noch muss das Papier ... Weiterlesen!

Familien sollen Elterngeld bald online beantragen können!
Franziska Giffey (SPD), Bundesfamilienministerin: Start der Pilotphase für "ElterngeldDigital". Foto: Jens Büttner/dpa-Zentralbild/dpa
Bericht:
Reinickendorf: -

Die umfangreichen Ermittlungen der Polizei und Staatsanwaltschaft Berlin zu dem Wurf eines Baumstammes aus einem Haus in Berlin-Reinickendorf, bei dem ein achtjähriger Junge tödlich verletzt wurde, haben nunmehr zu einem dringend tatverdächtigen, zehnjährigen Jungen aus der näheren Umgebung des Tatorts geführt, der die Tat zwischenzeitlich eingeräumt hat. Die Auswertung von Videoaufnahmen im ... Weiterlesen!

Holzklotz erschlägt Kind in Reinickendorf: Tatverdächtiger gefasst!
Holzklotz erschlägt Kind in Reinickendorf: Tatverdächtiger gefasst! Symbolfoto Pixabay BSB
Bericht:
Sport News: -

Fußball-Bundesligist Hertha BSC wird vor dem Heimspiel am Sonntag gegen den SC Freiburg (1530 Uhr) von Abwehrsorgen geplagt. Neben dem langzeitverletzten Jordan Torunarigha drohen mit Karim Rekik und Niklas Stark zwei weitere Innenverteidiger auszufallen. Stark, der sich beim 0:0 im Bundesliga-Spiel am Samstag vor einer Woche beim FSV Mainz 05 eine Fußprellung zugezogen hatte, fehlte auch am ... Weiterlesen!

Hertha BSC mit Abwehrsorgen vor dem Freiburg-Spiel!
Vladimir Darida (l-r), Maximilian Pronichev und Jordan Torunarigha. Foto: Britta Pedersen/Archiv dpa
Bericht:
Stars und Events: -

Immerhin zwei behalten an diesem Tag in Sydney ihre Fassung: Das Koala-Pärchen Wattle und Ruby in Australiens größtem Zoo lässt sich durch nichts aus der Ruhe bringen. Weder durch den königlichen Besuch noch durch die vielen Offiziellen und schon gar nicht durch all die Kameraleute. Die beiden hängen einfach nur in ihrem Eukalyptusbaum und kauen sehr gemächlich dessen Blätter. Das ist es am ... Weiterlesen!

Australien im Baby-Fieber: Harry und Meghan umjubelt!
Herzogin Meghan muss viele Hände schütteln. Foto: Paul Edwards/Sun Pool via AP dpa
Bericht:
Unternehmens/Wirtschaftsnachrichten: -

Die Struktur der deutschen Energieerzeugung passt nach Ansicht von VW-Konzernchef Herbert Diess nicht zu einem schnellen Umstieg in die Elektromobilität. Der deutscher Energiemix mit seinem hohen Anteil von Kohlestrom würde die Umweltbilanz bei einer starken Verbreitung von E-Autos eher noch verschlechtern, warnte der Manager auf der internationalen Zuliefererbörse in Wolfsburg. Stefan Kapferer, ... Weiterlesen!

VW-Chef warnt: Deutscher Strommix schlecht für E-Mobilität!
VW-Chef warnt: Deutscher Strommix schlecht für E-Mobilität. Foto: Uwe Anspach dpa
Bericht:
Stars und Events: -

Ab Samstag, den 20. Oktober 2018 geht mit "Radio Nikita TV HD" ein neuer Fernsehkanal an den Start. Nach erfolgreichen Tests im September, startet mit "Radio Nikita TV HD" ein TV-Ableger, des seit sechs Jahren erfolgreichen Radiosenders "Radio Nikita 89.9". Radio Nikita TV HD wird von Nick Stein, Moderator und zugleich CEO der Nikita Media LTD aus Rethymno/Kreta betrieben. Der neue 24/7 ... Weiterlesen!

Neuer Fernsehkanal geht über Satellit an den Start: Radio Nikita TV
Am 20. Oktober 2018 geht mit "Radio Nikita TV HD" ein neuer Fernsehkanal an den Start. Foto: Radio Nikita TV
Bericht:
Stars und Events: -

Eine Frau und drei Männer: So sieht die neue Jury der RTL-Castingshow «Deutschland sucht den Superstar» aus. Die Tänzerin und Choreografin Oana Nechiti (30), auch bekannt aus der RTL-Show «Let's Dance», ergänzt die Riege der Juroren, wie der Kölner Privatsender mitteilte. Neben Dieter Bohlen (64), dem Sänger Xavier Naidoo (47) und Ex-Gewinner Pietro Lombardi (26) wird Nechiti die Leistungen des ... Weiterlesen!

Tänzerin Oana Nechiti ergänzt «Superstar»-Jury!
Bei DSDS muss Oana Nechiti ohne ihren Mann Erich Klann auskommen. Foto: Rolf Vennenbernd dpa
Bericht:
Unternehmens/Wirtschaftsnachrichten: -

Digitalisierung, immer mehr Vernetzung - die Autobranche kämpft mit einem massiven Wandel. Dieser dürfte auch die Autokunden betreffen, bis hin zum Autokauf steht alles auf dem Prüfstand. Die Volkswagen-Kernmarke VW Pkw hat dazu unlängst neue Händlerverträge abgeschlossen, um künftig direkt Kontakt mit den eigenen Kunden aufnehmen zu können. Bisher war dies den Händlern vorbehalten. Vorteil für ... Weiterlesen!

Volkswagen digitalisiert den Autokauf: Start im April 2020!
Volkswagen digitalisiert den Autokauf: Start im April 2020.Foto: Hauke-Christian Dittrich/Archiv dpa
Bericht:
Unternehmens/Wirtschaftsnachrichten: -

Die Staatsanwaltschaft München hat ein Bußgeld in Höhe von insgesamt 800 Millionen Euro gegen den Autohersteller Audi wegen Verstößen bei Dieselfahrzeugen verhängt. Grund seien «Abweichungen von den regulatorischen Vorgaben» bei V6/V8-Dieselaggregaten, wie der VW-Konzern am Dienstag mitteilte. «Die Audi AG hat den Bußgeldbescheid akzeptiert», hieß es. Der Autohersteller senkt angesichts des ... Weiterlesen!

Audi muss im Abgasskandal 800 Millionen Euro Bußgeld zahlen!
Audi muss im Abgasskandal 800 Millionen Euro Bußgeld zahlen. Foto: Armin Weigel dpa
Bericht:
Unternehmens/Wirtschaftsnachrichten: -

Die Netzbetreiber Tennet, Gasunie und Thyssengas wollen die Speicherung von erneuerbaren Energien in Gasnetzen vorantreiben. Zur großindustriellen Nutzung der sogenannten Power-to-Gas-Technologie («Strom zu Gas») wollen sie daher eine 100 Megawatt starke Anlage in Ostfriesland bauen, wie eine Tennet-Sprecherin der Deutschen Presse-Agentur mitteilte. Bei dieser Technik wird Ökostrom genutzt, um ... Weiterlesen!

Ökostrom soll zu Gas werden: 100-MW-Anlage geplant!
Elektrolyseblöcke zur Herstellung von e-gas auf dem Gelände der Audi e-gas-Anlage. Foto: Ingo Wagner dpa
Bericht:
Stars und Events: -

Sänger Michael Patrick Kelly (40) erinnert sich noch gut an seine musikalischen Anfänge als Teil der Kelly Family. «In den ersten Jahren war mein Spielplatz die Bühne. Dort habe ich mit meinem Spielzeug rumgespielt, später dann zum Mikro gegriffen. So ging das los», sagte Kelly der Deutschen Presse-Agentur. «Für mich liegt es einfach in der Natur, Musik zu machen.» Schon in seiner Kindheit reiste ... Weiterlesen!

Für Michael Patrick Kelly war die Bühne ein Spielplatz!
Musik liegt in seiner Natur: Michael Patrick Kelly. Foto: Andreas Arnold dpa
Bericht:
Stars und Events: -

Popstar Mariah Carey (48) hat Söhnchen Moroccan zur Hilfe geholt, um den Titel und das Erscheinungsdatum ihres neuen Albums bekannt zu geben. Die Platte heiße «Caution», verriet die Sängerin in einem kurzen Videoclip, den sie am Montag auf Twitter und Instagram postete. Dabei steht sie mit dem Siebenjährigen auf einer Treppe, der beim Runterlaufen laut ruft «16. November». Zusammen brechen sie ... Weiterlesen!

Mariah Carey bekommt Unterstützung von Söhnchen Moroccan!
«Caution» heißt das neue Album von Mariah Carey. Foto: Matt dpa
Bericht:
Welt News: -

Türkische und saudische Ermittler haben die Durchsuchung des saudi-arabischen Konsulats in Istanbul abgeschlossen. Ziel des gemeinsamen Einsatzes war es, den Verbleib des seit zwei Wochen verschwundenen Journalisten und Regimekritikers Dschamal Chaschukdschi aufzuklären. Die Ermittler hätten das Gebäude nach neun Stunden wieder verlassen, meldete die staatliche Nachrichtenagentur Anadolu. Demnach ... Weiterlesen!

Saudi-Arabien plant offenbar Erklärung zu Journalisten-Tod!
Durchsuchung des saudi-arabischen Konsulats in Istanbul abgeschlossen. Foto: Emrah Gurel/AP dpa
Bericht:
Politik News: -

Der frühere SPD-Vorsitzende Sigmar Gabriel hat seine Partei dazu aufgerufen, nach dem Wahl-Debakel in Bayern auf eine bessere Arbeit der Bundesregierung und nicht auf ein rasches Ende der großen Koalition zu setzen. «Eine neue Regierungskrise auszulösen, weil man die Brocken hinschmeißt, macht Deutschland bestimmt nicht stabiler», sagte der Ex-Außenminister zu «Bild» (Dienstag). Er rate dazu, ... Weiterlesen!

Gabriel: Bundesregierung muss Kraft zu Neustart finden!
Der frühere SPD-Chef Sigmar Gabriel ermahnt seine Partei nicht auf ein rasches Ende der großen Koalition zu setzen. Foto: Jörg Carstensen dpa
Bericht:
Mitte: -

Räuber haben bei einem Supermarkt-Überfall in Berlin-Moabit eine 57 Jahre Angestellte angegriffen. Zunächst bedrohten die beiden Täter in der Nacht zu Dienstag die Angestellte mit einer Schusswaffe, wie die Polizei mitteilte. Demnach packte einer der Täter die Frau im Nacken, richtete die Waffe auf sie und schleifte sie vom Lagerraum in Richtung Keller. Auf der Treppe schrie die 57-Jährige ... Weiterlesen!

Supermarkt überfallen in Moabit: 25-jähriger Mann festgenommen!
Supermarkt überfallen in Moabit: 25-jähriger Mann festgenommen. Foto: Lino Mirgeler dpa
Bericht:
Treptow-Köpenick: -

Ein 76-Jähriger hat in Berlin-Oberschöneweide SS-Lieder gesungen und den Hitlergruß gezeigt. Die Polizei nahm den betrunkenen Mann am Montagabend vorläufig fest. Demnach saß der 76-Jährige zuvor auf dem Gehweg vor einem Imbiss in der Edisonstraße. Zeugen alarmierten die Polizei. Eine Atemalkoholkontrolle bei ihm ergab einen Wert von mehr als 2,0 Promille. Ihm droht nun eine Anzeige wegen ... Weiterlesen!

Mann singt in Berlin-Oberschöneweide SS-Lieder und zeigt Hitlergruß!
Mann singt in Berlin-Oberschöneweide SS-Lieder und zeigt Hitlergruß. Foto: Oliver Berg/Archiv dpa
Bericht:
Neukölln: -

Ein Mensch ist bei einem Wohnungsbrand in Berlin-Neukölln verletzt worden. Der oder die Verletzte kam zur Behandlung in ein Krankenhaus. Nach ersten Erkenntnissen haben am frühen Dienstagmorgen Einrichtungsgegenstände im Schlafzimmer einer Wohnung in der Neckarstraße gebrannt, wie ein Sprecher der Feuerwehr mitteilte. Rund 26 Einsatzkräfte waren vor Ort, um den Brand unter Kontrolle zu bringen. ... Weiterlesen!

Wohnungsbrand in Berlin-Neukölln: Ein Mensch verletzt!
Wohnungsbrand in Berlin-Neukölln: Ein Mensch verletzt. Foto: Stephan Jansen/Archiv dpa
Bericht:
Politik News: -

Nach dem CSU-Fiasko bei der Landtagswahl hat der erste CSU-Kreisverband offen die Ablösung von Parteichef Horst Seehofer gefordert. Die CSU war bei der Landtagswahl am Sonntag um mehr als zehn Punkte auf 37,2 Prozent abgestürzt und braucht nun einen Koalitionspartner. Der Vorstand des Kreisverbands Kronach war sich in einer Sitzung am Montagabend zwar einig, dass zunächst die Regierungsbildung im ... Weiterlesen!

Erster CSU-Kreisverband fordert offen Ablösung Seehofers!
Erster CSU-Kreisverband fordert offen Ablösung Seehofers. Foto: Michael Kappeler dpa
Bericht:
Welt News: -

Türkische und saudische Ermittler haben die Durchsuchung des saudi-arabischen Konsulats in Istanbul abgeschlossen. Ziel des gemeinsamen Einsatzes war es, den Verbleib des seit zwei Wochen verschwundenen Journalisten und Regimekritikers Dschamal Chaschukdschi aufzuklären. Die Ermittler hätten das Gebäude nach neun Stunden wieder verlassen, meldete die staatliche Nachrichtenagentur Anadolu. Demnach ... Weiterlesen!

Durchsuchung von saudischem Konsulat abgeschlossen!
US-Außenminister Mike Pompeo reist nach Riad. Foto: Jung Yeon-Je/Pool AFP/AP/Archiv dpa
Bericht:
Vermischtes: -

Für die Gründung eines Exilmuseums in Berlin verkauft der Kunsthändler Bernd Schultz seine private Sammlung. Am 25. und 26. Oktober kommen in dem von ihm gegründeten Auktionshaus Villa Grisebach mehr als 300 Zeichnungen für einen Schätzwert von rund fünf Millionen Euro zur Versteigerung. Vertreten sind große Künstler wie Rembrandt, Kokoschka und Picasso, aber auch unbekanntere Namen. Der gesamte ... Weiterlesen!

Kunsthändler verkauft Privatsammlung für Exilmuseum!
Kunsthändler Bernd Schultz. Foto: Jens Kalaene dpa