Braun sieht Deutschland schlecht vorbereitet auf neue Pandemien

Braun sieht Deutschland schlecht vorbereitet auf neue Pandemien
Der Vorsitzende des Haushaltsausschusses, Helge Braun (CDU), sieht Deutschland schlecht gerüstet auf mögliche neue Pandemien. "Wenn sich Bund und Länder da nicht vorbereiten, kommen wir das nächste Mal wieder in eine unnötige Mangelsituation", sagte Braun dem Nachrichtenmagazin "Focus". Vor allem bei der präventiven Versorgung mit Masken sieht er Defizite. "Mit dem Wissen von heute könnten wir uns viel besser auf eine zukünftige Pandemie vorbereiten, um deren Folgen abzumildern", so der ehemalige Kanzleramtsminister von der damaligen Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU).
"Gerade da mache ich der aktuellen Regierung durchaus einen ernsten Vorwurf." Corona habe da viele Probleme offengelegt. "Zum Beispiel der plötzliche Mangel an Masken, die dann notwendige internationale Beschaffung mit allen schlimmen Folgeproblemen bis hin zu Qualitätsmängeln und Korruption - das alles könnten wir durch Lagerhaltung und Produktionskapazitäten im Land das nächste Mal besser machen", sagte Braun. "Ich sehe leider keinerlei Aktivitäten in diese Richtung." Dabei wisse man längst, dass "FFP2-Masken zu den einfachsten Faktoren einer Pandemie-Bekämpfung zählen".

Werbung
Werbung
Werbung