-

Brandenburgs Kulturministerin stellt weitere Lockerungen in Aussicht

Ein Wendeschild mit der Aufschrift "geöffnet" wird umgedreht. Foto: Jörg Carstensen/dpa/Symbolbild

Potsdam (dpa/bb) - Brandenburgs Kulturministerin Manja Schüle (SPD) hat angesichts sinkender Inzidenzzahlen baldige weitere Lockerungen für die Kultur in Aussicht gestellt. Wenn sich die Inzidenzwerte «weiterhin so gut entwickeln, dann werden wir in drei Wochen auch über noch neuere Öffnungen und Lockerungen für den Kulturbereich reden, da bin ich mir sicher», sagte Schüle im RBB-Inforadio am Donnerstagmorgen. Konkrete Schritte nannte sie nicht. Sie bleibe vorsichtig, die Zahlen müsse die Politik weiter gut im Blick haben, sagte Schüle. Seit diesem Donnerstag sind in Brandenburg Kino-, Konzert- und Theaterbesuche wieder möglich. Erlaubt sind nun zudem Veranstaltungen im Freien mit bis zu 500 Teilnehmern und in Innenräumen mit bis zu 200 Gästen.