Blockaden an mehr als 70 Autobahnauffahrten in Brandenburg

Blockaden an mehr als 70 Autobahnauffahrten in Brandenburg. Foto: Patrick Pleul/dpa

Im Rahmen der Bauern-Proteste haben Landwirte in Brandenburg mehr als 70 Autobahnauffahrten blockiert. Die Blockaden liefen anders als ursprünglich geplant an einigen Auffahrten schon seit dem frühen Morgen, berichtete Peter Schollbach am Mittwoch als Landesvorsitzender der Vereinigung LSV (Land schafft Verbindung), die den Protest organisiert. Nach Angaben der Polizei kommt es landesweit zu massiven Verkehrsstörungen. Ein großes Verkehrsaufkommen sei auch auf den Umfahrungsstrecken zu erwarten.

Die Blockaden waren ursprünglich von 9.00 bis 15.00 Uhr geplant. «Wir stimmen aber gerade ab, ob wir bereits am Mittag die Autobahnen wieder freigeben können», sagte Schollbach. «Wir wollen der Politik ein Zeichen setzen, aber wir wollen ja nicht gegen die Bevölkerung kämpfen.»

Ausgenommen von den Blockaden sollte nach den Plänen der Bauernvereinigung der Berliner Ring (A10) sein. Nach Angaben der Polizei gab es allerdings dennoch Aktionen an den Anschlussstellen Oberkrämer, Falkensee, Brieselang und Fredersdorf.

Darüber hinaus sind landesweit wieder zahlreiche Protestversammlungen angemeldet, die zu Verkehrsbehinderungen führen können. So seien im Landkreis Oberhavel im Bereich Zehdenick und Löwenberg mehrere Fahrzeugkorsos unterwegs, berichtete die Polizei. Zudem soll es Demonstrationen auf zahlreichen Autobahnbrücken geben.



Klicke auf das Banner enthält Werbung!