-

Blauer Kompass“ für seine Klimabaustoffe - HanseGrand gewinnt Preis!

HanseGrand gewinnt "Blauen Kompass" für beispielhaften Umgang mit Klimafolgen. Foto: Bundesumweltamt Blauer Kompass

Im November 2020 ehrten Bundesumweltministerin Svenja Schulze und Prof. Dr. Dirk Messner, Präsident des Umweltbundesamtes, die Firma HanseGrand Klimabaustoffe aus Selsingen in Niedersachsen mit dem „Blauen Kompass“. HanseGrand gehört zu den vier Gewinnern des bundesweiten Wettbewerbs, den das Umweltbundesamt für beispielhaften Umgang mit Klimafolgen eingerichtet hat. Mit dem „Blauen Kompass“ zeichnet das Umweltbundesamt bereits zum vierten Mal lokale und regionale Maßnahmen aus. Die Projekte helfen bei der Vorbereitung auf die Folgen des Klimawandels, wie beispielsweise Hitzewellen oder Stürme. Eine Experten-Jury wählte die Preisträger aus 160 eingereichten Bewerbungen und HanseGrand gewann in der Kategorie 1: private oder kommunale Unternehmen mit seinem Projekt „Klimabaustoffe“:

Klimafreundliche Oberflächen für die Stadt der Zukunft

Durch den Klimawandel verursachte Starkregenereignisse, Hitze- und Trockenperioden stellen den Wege- und Straßenbau vor besondere Herausforderungen. Um sich diesen schwierigen klimatischen Bedingungen anzupassen, hat HanseGrand Klimabaustoffe entwickelt, die durch ihre offenporigen Wegedecken eine hohe Wasserdurchlässigkeit besitzen und die Möglichkeit der Wasserspeicherung bieten. Die mineralischen Klimabaustoffe sind aus natürlichen Ressourcen und es gibt keine problematischen Schadstoffgehalte – anders als bei Asphalt. Die Wasser- und Luftdurchlässigkeit der zukunftsweisenden Klimabaustoffe befördern ein positives Mikroklima. Dies ist vor allem in urbanen Räumen von steigender Bedeutung.

„Für uns ist das so etwas wie der Umwelt-Oscar“, erklärte Hans Pape. "Über diesen Preis freuen wir uns sehr, denn er zeigt eine große Wertschätzung unserer Arbeit.“ HanseGrand hat sich seit der Gründung im Jahr 2004 vom Ein-Mann-Betrieb zu einer international tätigen Firma mit 60 Mitarbeitern entwickelt. Weltweit wurden bereits 1.200 Kilometer Wegedecken mit HanseGrand-Klimabaustoffen umgesetzt werden. Damit wurde eine Fläche von etwa 2,4 Millionen Quadratmetern entsiegelt beziehungsweise vor Versiegelung geschützt.

 

Eine Pressemitteilung der Fa. HanseGrand Klimabaustoffe e.K.


WERBUNG!

WERBUNG! Die geplante neue Küche sehen Sie gleich durch eine 3D Brille!