-

Berliner wollen offensichtlich den letzten Tag des Jahres 2021 für eine Corona-Impfung nutzen!

Die Mitarbeiterin eines Impfteams bereitet eine Spritze für die Corona-Impfung vor. Foto: Sebastian Gollnow/dpa/Symbolbild

Berlin (dpa/bb) - Etliche Berliner wollen offensichtlich den letzten Tag des Jahres 2021 für eine Corona-Impfung nutzen. Allein im Impfzentrum Tegel seien mehr als 1400 Buchungen zu verzeichnen, sagte eine Sprecherin des zuständigen Deutsche Rote Kreuzes am Donnerstag. Wer ebenfalls die Chance an Silvester noch nutzen will, muss sich allerdings sputen: Am Freitag schließen die Impfzentren und -stellen bereits um 14.00 Uhr, wie die Senatsgesundheitsverwaltung mitteilte. Am Neujahrstag bleiben sie komplett geschlossen. An diesem Sonntag (2. Januar) sind dann wieder wie gewohnt Impfungen möglich. Für Tegel liegen dann laut DRK bereits mehr als 3200 Buchungen vor.

Nach den Angaben haben Tausende Menschen in Berlin die Zeit zwischen den Feiertagen für eine Impfung gegen das Coronavirus genutzt. Allein das Impfzentrum Tegel hätten täglich im Durchschnitt 4000 Menschen aufgesucht, davon etwa 400 Kinder. «Der Booster-Anteil war weiterhin sehr hoch mit etwa 80 Prozent», so die Sprecherin. Auch an den Weihnachtstagen waren die drei Berliner Impfzentren und die beiden Impfstätten demnach gut besucht. Der DRK-Landesverband zeigte sich sehr zufrieden mit Zulauf. Es gebe aber noch Kapazitäten, so die Sprecherin. Auch spontane Besuche seien möglich. Die Organisatoren empfehlen allerdings vorab einen Termin zu buchen, um längere Wartezeiten zu vermeiden.