Berliner Lottospielerin übersieht ihr Glück

Berliner Lottospielerin übersieht ihr Glück. Foto von Arne Dedert/dpa

Erst ein doppelter Glückstreffer hat einer Berliner Lottospielerin zu einem hohen Gewinn und richtig viel Geld verholfen. Die schon etwas ältere Frau gewann Mitte Januar in einer zusätzlichen Spielvariante im Lotto 600.000 Euro, wie der Chef des Kundenservice von Lotto Berlin, Lutz Trabalski, am Dienstag der Deutschen Presse-Agentur sagte. Weil die Frau diese Variante sonst nicht spielt, kontrollierte sie die Zahlen nicht, bemerkte den Gewinn nicht und warf den Schein weg.

Ende Januar gewann die Frau bei der Spielform Spiel77 dann 777 Euro. Über ihre Lotto-Kundenkarte, die nur Name und Geburtsdatum enthielt, forderte sie diesen Gewinn ein und gab dabei weitere Kontaktdaten an. Die Kundenkarte war der Lotto-Gesellschaft schon mit dem ersten Gewinn bekannt, aber erst mit den weiteren Daten hatte sie nun die Möglichkeit, sich bei der Frau zu melden.

Die Höhe der ersten Gewinnsumme habe man zunächst nicht verraten, sagte Trabalski. Zusammen mit ihrem Ehemann und dem erwachsenen Sohn sei die Frau dann am Montag persönlich in der Lottozentrale erschienen und habe sich sehr glücklich gezeigt und sich mehrfach für die Recherche bedankt.