Bericht:

Berliner CDU: «Wir müssen näher an den Menschen sein»

Das Parteilogo der CDU. Foto: Hendrik Schmidt/Archivbild

Berlin/Hamburg (dpa/bb) - Die Berliner CDU will sich in der Zeit bis zur Abgeordnetenhauswahl 2021 stärker mit Berlinern und der Stadtgesellschaft vernetzen. «Wir müssen näher an den Menschen sein, bodenständig und lebensnah und unsere Themen noch klarer formulieren», heißt es in einem Antrag, über den der Landesvorstand am Samstag auf einer Klausurtagung in Hamburg beraten und abstimmen wollte. Das Papier liegt der dpa vor. Die Tagung begann am Freitag.

Der Antrag listet Themen und Arbeitsvorhaben auf. Schwerpunkte sehen die Christdemokraten in den Bereichen Wohnen, Mieten und Bauen, Bildung, Verkehr und Mobilität sowie Sicherheit und Ordnung. Im nächsten Jahr sollen diese Themen mit den CDU-Mitgliedern in der Hauptstadt und Berlinern diskutiert werden, wie es in dem Papier heißt. «Ziel soll es sein, pragmatische Antworten auf die Bedürfnisse der Stadt in Abgrenzung zur aktuellen Senatspolitik zu entwickeln.»

Die CDU hat nach eigenen Angaben in der Hauptstadt rund 12 000 Mitglieder. Im rot-rot-grün-regierten Berlin stellt sie die größte Oppositionspartei im Abgeordnetenhaus.

Zurück zur Liste
Ihre Meinung und Bewertung zu diesem Artikel ist uns wichtig
Geben Sie hier Ihre sachliche Meinung mit Sternenbewertung für diese Meldung ab! Beleidigungen jeglicher Art gegen Personen, Organisationen, Unternehmen, Produkte, Parteien usw. werden nicht veröffentlicht.
Ihr Name*
E-Mail (wird nicht veröffentlicht!)*
Ihre Sternebewertung*
Geben Sie hier bitte Ihre Bewertung ab. (Wir prüfen vor VÖ auf Beleidigungen)*
Datenschutz*

Mit Setzen des Hakens erkläre ich mich einverstanden, dass die von mir erhobenen Daten elektronisch erhoben und gespeichert werden. Diese Einwilligung kann ich jederzeit mit einer Nachricht an uns widerrufen. Weitere Informationen entnehmen Sie der Datenschutzerklärung

Ich bin kein Roboter*