Berlin steuert auf schwieriges Bahn-Jahr 2025 zu

Foto von Jens Kalaene/dpa

Das zweite Halbjahr 2025 dürfte für Bahnfahrerinnnen und Bahnfahrer in Berlin und Brandenburg wegen zahlreicher Baustellen kompliziert werden. Die Deutsche Bahn plant neben der Generalsanierung der Strecke Berlin - Hamburg auch Baustellen im Süden der Hauptstadt - mit gravierenden Folgen für den Bahnhof Südkreuz. «Im Zeitraum 24. Oktober bis 13. Dezember 2025 sind Zugfahrten zwischen Berlin Hauptbahnhof (tief) und Südkreuz aufgrund der Arbeiten an der Stellwerkstechnik nicht möglich», teilte die Bahn auf Anfrage mit. Lediglich die S-Bahn wird in diesem Zeitraum normal über den Bahnhof Südkreuz fahren können. Zunächst berichtete die «Berliner Zeitung». 

Neue Stellwerkstechnik für Bahnhof Südkreuz

Im Bahnhof Südkreuz muss nach DB-Angaben die Stellwerkstechnik so angepasst werden, dass die Neubaustrecke der Dresdner Bahn (Berlin Südkreuz - Blankenfelde) zum Fahrplanwechsel im Dezember 2025 in Betrieb gehen kann. Dazu sei es nötig, das vorhandene Stellwerk zeitweise um ein weiteres Stellwerk für den Bahnhof Südkreuz zu ergänzen. «Dafür muss der komplette Bahnhof Südkreuz sicherungstechnisch aufgerüstet werden», teilte die Bahn mit. 

Neue Gleise auf der Strecke von Berlin Richtung Halle

Vom 24. September bis 13. Dezember 2025 wird zudem auf der Strecke von Berlin Richtung Halle gebaut. Betroffen ist der Abschnitt zwischen Berlin Südkreuz und Lutherstadt Wittenberg. Es wird immer wieder zu Sperrungen kommen, die Details des Verkehrskonzeptes werden noch erarbeitet. Sicher ist aber schon, dass der Fernverkehr im gesamten Bauzeitraum umgeleitet wird. Bei den Bauarbeiten sollen unter anderem Gleise, Weichen und Schwellen erneuert werden.

Aufgrund der Bauarbeiten an der Strecke und an der Sicherungstechnik für den Bahnhof Südkreuz wird für den Regionalverkehr voraussichtlich immer wieder Ersatzverkehr mit Bussen eingerichtet. Auch dieses Konzept wird noch im Detail erarbeitet, wie ein DB-Sprecher sagte. 

Generalsanierung für Strecke Berlin - Hamburg

Mit Generalsanierungen will die Bahn in den kommenden Jahren zudem die wichtigsten Strecken im bundesweiten Netz fit machen. Das Konzept sieht vor, dass Strecken mehrere Monate komplett gesperrt und dann grundlegend saniert werden. Auf der besonders für Pendler wichtigen Strecke Berlin - Hamburg wird von August 2025 bis April 2026 gebaut. Der Fernverkehr muss in dieser Zeit eine Umleitung fahren und wird zwischen den beiden Millionenstädten länger brauchen. 


Werbung
Werbung
Werbung