Berlin- Zehntausende feiern deutschen EM-Auftaktsieg auf Fanmeilen

Foto von Soeren Stache/dpa

Zehntausende haben das 5:1 der deutschen Fußball-Nationalmannschaft bei der Heim-EM gegen Schottland auf den Berliner Fanmeilen am Brandenburger Tor und vor dem Reichstag verfolgt. Auf den beiden Fanzonen in Berlin-Mitte versammelten sich am Freitagabend laut Angaben der Veranstalter insgesamt rund 50.000 Menschen. Aus Sicht der Polizei verlief das Public Viewing «unproblematisch». Eine Stunde vor dem Eröffnungsspiel in München hatte die Polizei mitgeteilt, die Fanzone am Brandenburger Tor sei voll. Der Bereich fasst rund 30.000 Menschen. «Es werden keine Personen mehr hineingelassen», hieß es.

Viele Menschen kamen mit Deutschlandfahnen, Nationaltrikots und anderen Fanartikeln zur Straße des 17. Juni und jubelten lautstark bei den Toren für die deutsche Mannschaft. Auch einige Fans mit Schottlandfahnen und in Schottenröcken waren zu sehen. 

Rund 2000 Polizisten begleiten in Berlin die großen öffentlichen Veranstaltungen rund um das deutsche Eröffnungsspiel bei der Fußball-Europameisterschaft. Wenige Stunden vor Anpfiff hatte ein verdächtiger Rucksack an der Fanzone am Reichstag für Aufregung gesorgt. Die Polizei räumte zeitweise einen Teil des Bereichs, gab dann aber wieder Entwarnung.

Die Fanzone am Brandenburger Tor ist für etwa 30.000 Menschen vorgesehen, kann aber zur Not auch erweitert werden. Vor dem Reichstag können sich höchstens 10.000 Menschen versammeln.


Werbung
Werbung
Werbung