Berlin-Spandau: Motorradfahrer lebensgefährlich verletzt

Berlin-Spandau: Motorradfahrer lebensgefährlich verletzt. Symbolfoto von pixabay

Ein Motorradfahrer ist an einer Kreuzung in Berlin-Spandau von einem Auto angefahren und lebensgefährlich verletzt worden. Der 55-Jährige kam nach dem Unfall am Dienstagabend mit Kopf- und Gesichtsverletzungen zur stationären Behandlung in eine Klinik, wie die Polizei am Mittwoch mitteilte. Die Polizei ermittelt zum Unfallhergang.

Ersten Erkenntnissen zufolge wollte der 43 Jahre alte Autofahrer im Ortsteil Wilhelmstadt von der Gatower Straße links auf die Heerstraße abbiegen und stieß mit dem Motorrad zusammen, das in die entgegengesetzte Richtung gefahren sein soll. Der Motorradfahrer stürzte und zog sich die lebensgefährlichen Verletzungen zu.


Werbung
Werbung
Werbung