Bericht:

Berlin-Neukölln: Mädchen durch explodierten Böller schwer verletzt!

Berlin-Neukölln: Mädchen durch explodierten Böller schwer verletzt. Symbolfoto: BSB
Berlin News: -

Eine schwere Handverletzung erlitt ein Mädchen durch einen explodierten Böller gestern Mittag in Gropiusstadt. Kurz vor 14 Uhr fand eine Gruppe 10-jähriger Kinder in der Hugo-Heimann-Straße einen nicht umgesetzten Böller. Ein Mädchen soll den Böller in die Hand genommen und mehrfach mit einem Feuerzeug versucht haben die Lunte des Knallkörpers zu zünden. Plötzlich explodierte der Knallkörper in der Hand des Kindes und verletzte es schwer. Die 10-Jährige wird derzeit in einem Krankenhaus stationär behandelt. Weitere, bei dem Mädchen stehende Kinder, erlitten teilweise leichte Verbrennungen und mussten ebenfalls von einem Arzt behandelt werden. Ein Fachkommissariat des Landeskriminalamtes führt nun die Ermittlungen wegen des Verdachts der Herbeiführung einer Sprengstoffexplosion. (Quelle: Polizei) In der Facebook-Gruppe " Berlin News Aktuelles aus der Hauptstadt" finden Sie weitere Nachrichten aus ganz Berlin: Klicke hier!

Zurück zur Liste