-

Berlin-Mitte- Erneut Polizeieinsatz im James-Simon-Park

Berlin-Mitte- Erneut Polizeieinsatz im James-Simon-Park. Symbolfoto: pixabay

Die Polizei hat in der Nacht zum Samstag erneut den James-Simon-Park in Berlin-Mitte geräumt. Rund 250 Menschen hielten sich dort am frühen Samstagmorgen auf, wie eine Polizeisprecherin sagte. Die Stimmung sei aufgeheizt und laut gewesen. Einzelne Gruppen hätten wiederholt Pyrotechnik gezündet, so dass sich die Polizei schließlich dazu entschieden habe, den Park zu räumen. Nach einer Dreiviertelstunde, gegen drei Uhr morgens, hätten alle Gruppen den Park verlassen. Laut «B.Z.» kam es auch im Mauerpark und im Volkspark Friedrichshain zu Polizeieinsätzen. Die Sprecherin bestätigte das zunächst nicht.

Immer wieder hat die Polizei in den vergangenen Monaten und insbesondere während der pandemiebedingten Schließungen im vergangenen Jahr Parks in Berlin geräumt. Regelmäßig versammeln sich dort Hunderte Feiernde, häufiger kommt es dabei auch zu Straftaten und Körperverletzungen.


Werbung