Berlin-Hellersdorf: Mensch mutmaßlich mit Schussverletzung im Krankenhaus

Berlin-Hellersdorf: Mensch mutmaßlich mit Schussverletzung im Krankenhaus. Foto: John Boutin/dpa

Nach einer Auseinandersetzung zwischen zwei kleineren Personengruppen in Berlin sind zwei Menschen mit Verletzungen ins Krankenhaus gekommen. Die Polizei geht davon aus, dass mutmaßlich ein Schuss in einer Wohnung im Berliner Ortsteil Hellersdorf fiel, wie ein Sprecher am Samstag sagte. Lebensgefahr besteht demnach nicht. Rettungskräfte brachten eine weitere Person ins Krankenhaus. Sie sei mutmaßlich mit einem Baseballschläger verletzt worden. Nach ersten Erkenntnissen kam es in einer Wohnung zwischen den Gruppen zu der Auseinandersetzung, die sich dann nach draußen verlagerte. Weitere Details und Hintergründe waren zunächst unklar.


Informationen, Firmenfinder und Angebote für unsere Leser.