Berlin-Friedrichshain: Polizei stoppt Mann mit Warnschuss und Elektroschock-Pistole

Symbolfoto von Jens Büttner/dpa

Ein Randalierer ist am Montagabend in Berlin-Friedrichshain von der Polizei mit einem Warnschuss und Elektroschocks gestoppt worden. Passanten hatten die Polizei gegen 22.40 Uhr alarmiert, weil der 28-jährige Mann in der Eldenaer Straße mit einem Vierkantholz auf die Scheiben eines Supermarktes einschlug, wie am Dienstag mitgeteilt wurde. Polizisten stellten den Mann am Park Forckenbeckplatz. Dort sei er mit dem Kantholz auf die Polizisten zu gegangen und habe sich auch durch Reizgas nicht stoppen lassen. Daraufhin habe ein Polizist in die Luft geschossen. Mit einem Taser, einer Elektroschockpistole, sei er dann überwältigt worden. Bei dem Einsatz seien sieben Polizisten verletzt worden, fünf davon durch Reizgas.


Werbung
Werbung
Werbung