-

Berlin- Aufbau von 400 neuen Warnsirenen gestartet

Berlin- Aufbau von 400 neuen Warnsirenen gestartet. Symbolfoto: pixabay

Berlin (dpa/bb) - In Berlin sind die zwei ersten von 400 geplanten Sirenen zur Warnung vor Katastrophen aufgestellt worden. Die beiden Warnsirenen seien an den Feuerwachen Mitte und Charlottenburg-Nord installiert worden, teilte die Senatsinnenverwaltung am Donnerstag mit. Der Aufbau der übrigen Sirenen soll im kommenden Jahr abgeschlossen sein.  Nach Angaben des Senats hatte der Bund sich nach den Erfahrungen beim Warntag im September 2020 dazu entschlossen, ein Förderprogramm zur Stärkung des Sirenennetzes aufzulegen. Berlin erhält von den 88 Millionen Euro rund 4,5 Millionen.

Beim ersten bundesweiten Warntag 2020 war einiges schief gelaufen. Unter anderem kam die Meldung der Warn-Apps Nina und Katwarn erst mit einer guten halben Stunde Verspätung auf den Smartphones an. Der nächste deutschlandweite Warntag ist nach Angaben des Bundesinnenministeriums für den 8. September 2022 vorgesehen.


Werbung