Bericht: Kipping wechselt zum Paritätischen Gesamtverband

Bericht: Kipping wechselt zum Paritätischen Gesamtverband
Die ehemalige Vorsitzende der Linken, Katja Kipping, soll Geschäftsführerin beim Paritätischen Gesamtverband und dort zugleich Leiterin der Abteilung Sozialpolitik werden. Das berichtet das "Redaktionsnetzwerk Deutschland" (Mittwochausgaben) unter Berufung auf Verbandskreise. Demnach hat der Vorstand die Personalie bereits beschlossen, will den Wechsel aber erst später bekannt geben. Die ehemalige Linken-Chefin soll das Amt offenbar zum 1. September antreten. Kipping war von 2012 bis 2021 Vorsitzende der Linken und von Dezember 2021 bis April 2023 Sozialsenatorin in Berlin.
Designierter Hauptgeschäftsführer des Paritätischen Gesamtverbandes ist dem Bericht zufolge Joachim Rock; er soll auf Ulrich Schneider folgen. Schneider hatte von 2016 bis 2022 ebenfalls der Linken angehört, war wegen russlandnaher Äußerungen der einstigen Fraktionsvorsitzenden Sahra Wagenknecht aber aus der Partei ausgetreten. Zwischen Kipping und Wagenknecht hatte es zuvor jahrelange Auseinandersetzungen gegeben.

Werbung
Werbung
Werbung