-

Bahnstrecke Berlin-Hamburg nach Notarzteinsatz wieder frei

Züge zwischen Hamburg und Berlin gestoppt! Symbolfoto: pixabay

Büchen/Schwerin (dpa) - Ein Notarzteinsatz hat den Bahnverkehr auf der Schnellfahrstrecke Berlin-Hamburg am Mittwoch für drei Stunden zum Erliegen gebracht. Wie Sprecher der Bundespolizei und der Deutschen Bahn AG sagten, wurde die seit dem Morgen bei Büchen (Schleswig-Holstein) gesperrte Strecke kurz vor Mittag wieder freigegeben. Es seien aber noch Verspätungen bei einigen Zügen möglich, da der Fahrplantakt erst nach und nach wieder in Gang komme. Etliche Schnellzüge zwischen Berlin und Hamburg wurden über Uelzen (Niedersachsen) und Salzwedel (Sachsen-Anhalt) umgeleitet.

© dpa-infocom, dpa:210407-99-110784/4

Zurück zur Liste