Bärenfiguren stimmen am Hauptbahnhof auf Fußball-EM ein

Iris Spranger (SPD, 2.v.l), neben Maskottchen Albärt (r) und der freiwilligen Helferin Viola (l). Foto von Soeren Stache/dpa

Einen Tag vor Anpfiff der Fußball-Europameisterschaft sorgen 25 kunstvoll gestaltete Bären für Fußballstimmung am Berliner Hauptbahnhof. Die Figuren sind Teil des Kunstprojekts «Nationen-Bären» und tragen die Landesfarben der teilnehmenden Länder an der Fußball-EM. Der 25. Bär ist das Maskottchen der Europameisterschaft, «Albärt», wie die Senatsverwaltung mitteilte. Die drei Meter hohen Bären stehen im Spreebogenpark, gegenüber der Schweizer Botschaft, und damit auf dem Weg vom Hauptbahnhof zur Fanmeile auf der Straße des 17. Juni.

An der Eröffnung des Projekts am Donnerstagnachmittag nahm Berlins Sportsenatorin Iris Spranger (SPD) teil. «Diese Bären sind ein Zeichen für Vielfalt und die Einheit des europäischen Fußballs. Sie versinnbildlichen nicht nur die teilnehmenden Länder, sondern symbolisieren vor allem auch die Verbundenheit und den Zusammenhalt, den der Fußball auf internationaler Ebene schafft», erklärte Spranger laut Mitteilung. Die Fußball-EM startet am Freitag mit dem Auftaktspiel zwischen Deutschland und Schottland. Tausende Fußballfans waren bei der Eröffnung der Fanmeile am Mittwoch mit dabei.


Werbung
Werbung
Werbung