-

Autos brennen früh morgens in Reinickendorf und Kreuzberg

«Feuerwehr» steht auf einem Einsatzfahrzeug. Foto: Carsten Rehder/dpa/Illustration

Berlin (dpa/bb) - Zwei Autos haben am frühen Montagmorgen in verschiedenen Stadtteilen in Berlin gebrannt. In der Lindauer Allee in Reinickendorf löschten rund 18 Feuerwehrleute einen in Flammen stehenden Wagen, wie die Feuerwehr mitteilte. In der Kreuzberger Baerwaldstraße hat nach Polizeiangaben ein Mietfahrzeug gebrannt. Die Flammen hätten auch auf ein danebenstehendes Auto übergegriffen, hieß es. Beide Fahrzeuge seien nicht mehr fahrbereit. Verletzt wurde niemand. In der Facebook Gruppe „Berlin - Meine Stadt“ findet man weitere interessante Informationen“  Klicke hier: