-

Autofahrer flüchtet in Berlin-Schöneberg vor Polizei und baut Unfall

Autofahrer flüchtet in Berlin-Schöneberg vor Polizei und baut Unfall. Symbolfoto: Carsten Rehder/dpa

Ein Autofahrer ist in Berlin-Schöneberg vor einer Polizeikontrolle geflüchtet und hat einen Unfall mit einer Verletzten gebaut. Der Wagen des Unbekannten fiel einer Zivilstreife am Freitagabend in der Kurfürstenstraße auf, wie die Polizei am Samstag mitteilte. Er habe demnach die Anhaltesignale des Polizeiwagens ignoriert. Stattdessen wendete er und gab Gas. Der Wagen flüchtete mit hoher Geschwindigkeit in Richtung An der Urania. Mehrere Menschen mussten den Angaben zufolge beim Überqueren der Straße zur Seite springen, um nicht angefahren zu werden. An der Kreuzung Kurfürstenstraße / Schillstraße verlor er die Kontrolle und krachte gegen ein Auto, das auf der Linksabbiegespur wartete. Dadurch wurde auf der Mittelinsel eine Entwässerungsleitung beschädigt.

Der Unbekannte sei ausgestiegen und zu Fuß unerkannt geflüchtet. Die Beifahrerin in dem gerammten Wagen, 26 Jahre alt, verletzte sich leicht. Beide Autos waren laut Polizei erheblich demoliert. Die Kreuzung musste während der Unfallaufnahme für den Verkehr gesperrt werden - das betraf auch drei Buslinien.


Werbung