Auswärtiges Amt mahnt Deutsche zur Ausreise aus Libanon

Auswärtiges Amt mahnt Deutsche zur Ausreise aus Libanon
Das Auswärtige Amt hat seine Reisewarnung und die Ausreiseaufforderung für den Libanon am Mittwoch erneut verschärft. Deutsche Staatsangehörige würden dringend aufgefordert, das Land zu verlassen, teilte das Ministerium mit. Zur Begründung wurde die angespannte Lage an der Grenze zwischen Israel und dem Libanon angeführt. Eine weitere Verschärfung der Lage und Ausweitung des Konflikts könne nicht ausgeschlossen werden, heißt es in den aktualisierten Reise- und Sicherheitshinweisen des Auswärtigen Amtes. Dies gilt demnach vor allem für die südlichen Teile des Libanons bis einschließlich der südlichen Stadtgebiete Beiruts und die Bekaa-Ebene einschließlich des Bezirks Baalbek-Hermel.
Eine weitere Eskalation könnte auch dazu führen, dass der Flugverkehr ab dem Rafiq-Hariri-Flughafen komplett eingestellt wird. Die Ausreise aus dem Libanon auf dem Luftweg wäre dann nicht mehr möglich, so das Ministerium.

Werbung
Werbung
Werbung