-

Ausnahmen für Konzerte von Nena und Alligatoah im Autokino

Autos sind in einem Autokino bei Dunkelheit zu sehen. Foto: Felix Hörhager/dpa/Archivbild

Schönefeld (dpa/bb) - Dank Ausnahmegenehmigungen können Popsängerin Nena, Rapper Alligatoah und das DJ-Duo Gestört aber Geil große Konzerte im Autokino in Schönefeld geben. Die Verwaltung des Landkreises Dahme-Spree entschied kurzfristig, dass die Konzerte stattfinden dürften, teilten die Anwälte der Autokino-Betreiber am Donnerstag mit. Der Landkreis reagierte mit der Entscheidung auf einen Gerichtsbeschluss vom Dienstag, der im Einzelfall Autokino-Veranstaltungen mit mehr als 1000 Besuchern erlaubt. Die Konzerte finden zwischen dem 24. und 26. Juli statt.

«Es ist auf jeden Fall eine völlig neue Live-Erfahrung für mich und sicher auch für alle, die in die Konzerte kommen. Das hat ja auch fast schon was Historisches. Ich freue mich, wieder auf die Bühne zu gehen und ich werde meinen Humor sicher nicht zu Hause lassen», sagte Nena laut Mitteilung der Anwälte, nachdem die Konzerttermine bestätigt wurden.

Das Oberverwaltungsgericht Berlin-Brandenburg (OVG) hatte am Dienstag den Paragraf 1 der sogenannten Großveranstaltungsverbotsverordnung vorläufig außer Vollzug gesetzt. Dieser untersagte unter anderem Großveranstaltungen in Autokinos mit mehr als 1000 Anwesenden ausnahmslos. In der Facebook Gruppe „Veranstaltungen, Partys, Tickets“ findet man weitere interessante Informationen! Klicke hier:

Zurück zur Liste