-

AnoKath in der Kita: Sichere Händedesinfektion für die Kleinsten

AnoKath in der Kita: Sichere Händedesinfektion für die Kleinsten! Foto: Pressebüro LAAKS
Dieser Beitrag hat Top-Bewertungen erhalten:
Gesundheit - Produkte - Portale: -

Schon das Leben der Kleinsten ist durch die aktuelle Krise beeinflusst. Kitas und Kindergärten sind angehalten Hygieneschutzkonzepte einzuhalten. So tragen die Kids in vielen Kindergärten eine Maske, es wird regelmäßig gelüftet und die Hände werden desinfiziert. Die Maßnahmen gelten auch für die Erzieherinnen und Erzieher. Laut einer Studie aus dem Zeitraum zwischen 2013 und 2014 gilt für Kinder, die sich regelmäßig die Hände desinfizieren, eine geringere Wahrscheinlichkeit (23 Prozent), sich mit Krankheitserregern zu infizieren, als für Kinder, die sich zu den gewohnten Zeitpunkten „nur“ die Hände waschen. 

Aggressive Lösungen

Bei der Händedesinfektion wird in den meisten Fällen zu den üblichen „Chemiekeulen“ mit aggressiven Inhaltsstoffen wie Alkohol gegriffen. Zwar wird der Alkohol nicht über die Haut der Kinder in den Körper aufgenommen, dennoch verursacht er in vielen Fällen trockene und rissige Haut. Hinzu kommen unangenehme Gerüche in sämtlichen Räumen und das Gefahrenrisiko für Kinder, die aus Versehen an ein Fläschchen gelangen und daraus trinken. Es gibt allerdings Alternativen zu den klassischen „Chemiekeulen“.

Verträgliche Alternative

Bei der AnoKath Händedesinfektion wird zum Beispiel komplett auf Alkohol verzichtet. Sie basiert auf Salz und Wasser, wird nach dem geschützten ECALIT®- Verfahren hergestellt und wurde nach ausgiebigen Labortests mit der LOG-Stufe 5,5 zertifiziert. Laut dem gleichnamigen Hersteller schlägt sie andere Desinfektionsmittel in den Punkten Wirksamkeit und Verträglichkeit. Kleine Kinder sowie Erzieher können sich damit somit ohne Bedenken die Hände mehrmals am Tag desinfizieren und so vor verschiedenen Erkrankungen schützen. Ein weiterer Vorteil: Aufgrund der Salz-Wasser-Basis hinterlässt die AnoKath Händedesinfektion keinerlei unangenehmen Gerüche.

Online erhältlich 

Erhältlich ist AnoKath Händedesinfektion im eigenen Shop des Herstellers. Neben dem Desinfektionsmittel selber werden bei Bedarf auch die dazugehörigen kontaktlosen Flüssigkeitsspender verkauft. Sollten letztere schon in der Einrichtung vorhanden sein, müssen diese lediglich gründlich ausgewaschen und im Anschluss mit der AnoKath Händedesinfektion neu befüllt werden. 

Dieser Artikel wurde von Pressebüro LAAKS  Pressebüro LAAKS  im Auftrag von AnoKath verfasst. 

AnoKath in der Kita: Sichere Händedesinfektion für die Kleinsten! Foto: Pressebüro LAAKS
AnoKath in der Kita: Sichere Händedesinfektion für die Kleinsten! Foto: Pressebüro LAAKS
Zurück zur Liste
Elisa Krah
08.04.2021 15:42:20
Das komplett auf Alkohol verzichtet. finde ich gerade für Kids richtig.
Saskia Steiner
08.04.2021 17:20:07
Unsere Kitas müssen offen bleiben. Hoffentlich können diese Produkte mit dazu beitragen. Saskia Steiner, Potsdam
Pia Kunst
08.04.2021 18:41:13
Gerade wenn man mit Kinder arbeite, ist häufiges desinfizieren so wichtig. Sehr gut, dass es nun solche Produkte gibt.
Ihr Kommentar! Finden Sie diesen Beitrag oder das Produkt interessant?
Gefällt Ihnen der Beitrag oder das Produkt? Wir freuen uns auf Ihre Meinung mit Sternebewertung!
Ihr Vor-und Nachname*
E-Mail (wird nicht veröffentlicht!)*
Ihre Sternebewertung*
Gefällt Ihnen der Beitrag oder das Produkt des Unternehmens?*
Datenschutz*

Mit Setzen des Hakens erkläre ich mich einverstanden, dass mein Kommentar (ohne Mailanschrift) veröffentlicht wird. Mir ist bekannt, dass aus technischen Gründen meine Mailanschrift erforderlich ist und nur hierfür gespeichert wird. Weitere Informationen entnehmen Sie der Datenschutzerklärung