-

Anja Gockel- Mode, die Frauenherzen höher schlagen lässt!

Adlon Chef Michael Sorgenfrey, Tänzerin Nataliia Ovcharova aus der Ukraine und Anja Gockel. Foto: Laurent,

Wenn Anja Gockel ihre Modenschau zur Fashion Week präsentiert, dann schlagen Frauenherzen höher. Die Powerfrau mit 4 Kindern veranstaltete gestern im Hotel Adlon am Brandenburger Tor gleich 2 Modeveranstaltungen hintereinander. Anja Gockel präsentierte ihre neue Kollektion „Weltgewand(t)“ den geladenen Gästen mit professionellen Tänzerinnen und erntete begeisterten Applaus. Modeschöpfer Harald Glööckler präsentierte bei Anja Gockel seine «pompösen Sonnenbrillen» und VIP-Experte Andy Moor probierte sie aus. Sein Fazit: Absolute Spitze! Diese Sonnenbrillen sind modern, frech und einzigartig und haben zu Anjas Modekollektionen gut gepasst.

Zum Finale hatte Anja Gockel, die aus der Ukraine geflüchtete Tänzerin Nataliia Ovcharova spontan engagiert. Diese präsentierte ein gelbes Kleid mit einer riesigen Schleppe in den Farben der ukrainischen Landesfahne. Zur Modenschau waren unter anderen auch TV-Moderatorin Bettina Cramer und Model Dany Michalski gekommen.

Anja Gockel zum Berliner-Sonntagsblatt: Ich möchte mich herzlich bei den Sponsoren bedanken, ohne die diese aufwändige Veranstaltung nicht möglich gewesen wäre. Unterstützt wurde Anja Gockel von Adlon-Manager Michael Sorgenfrey, Peggy Knäbe von der Schmuckfirma Bucherer Deutschland GmbH, Saruul Fischer von Edelziege und vielen anderen.

Anja Gockel hat übrigens in der Pariser Str. 44 in Berlin Charlottenburg/Wilmersdorf auch ein Ladengeschäft, in welchem sich interessierte Damen ihre neusten Kollektionen ansehen und erwerben können. Alle Informationen dazu finden Sie auf Ihrer Internetseite, klicke hier:

Die Tänzerin Nataliia Ovcharova aus der Ukraine. Foto: Laurent
Bild aus der Show. Foto: Laurent
Anja Gockel und ihre Models. Foto: Laurent
Bettina Cramer, Anja Gockel und Saruul Fischer von Edelziege. Foto: Laurent
Andy Moor und Harald Glööcklers kennen sich schon lange! Foto: Laurent
Anja Gockel am Stand von Schmuckfirma Bucherer. Foto: Laurent

Klicke auf das Banner!