Angriffe auf Polizisten - Taser und Pfefferspray eingesetzt

Foto von Soeren Stache/dpa

Bei Einsätzen in Brandenburg sind Polizisten angegriffen worden - die aggressiven Männer wurden mit Taser und Pfefferspray gestoppt. Während einer Public-Viewing-Veranstaltung zur Fußball-EM in Schwedt an der Oder (Kreis Uckermark) versuchte ein betrunkener Mann mehrfach, nach den Dienstwaffen von Polizeibeamten zu greifen, und griff die Einsatzkräfte an. Das teilte die Polizei mit. Die Beamen setzten Pfefferspray ein und überwältigten den Mann, der dann auch in Gewahrsam kam. 

In Fürstenwalde (Oder-Spree-Kreis) konnte die Polizei am Samstag nach eigenen Angaben während des Stadtfestes ein junges Paar, das sich aggressiv gegen die Beamten verhielt und Widerstand leistete, nur mit Mühe fixieren. Ein Unbeteiligter, der sich einmischte, wurde mit einem Distanzimpulsgerät, einem sogenannten Taser, gestoppt. 

Auch in Eberswalde-Finow im Kreis Barnim drohte ein Mann, der sich am Samstagabend lautstark mit seiner Frau stritt, den Polizisten mit Gewalt und beleidigte die Beamten. Die Einsatzkräfte brachten den alkoholisierten 37-Jährigen gewaltsam zu Boden und legten ihm Handfesseln an, wie die Behörde mitteilte. Er kam vorübergehend in Gewahrsam. 


Werbung
Werbung
Werbung