-

An Berliner Schulen unterrichten 325 pensionierte Lehrkräfte

An Berliner Schulen unterrichten 325 pensionierte Lehrkräfte. Symbolfoto: Marijan Murat/dpa

An den Berliner Schulen sind in diesem Schuljahr 325 pensionierte Lehrkräfte als Tarifbeschäftigte aktiv. Das teilte die Senatsverwaltung für Bildung auf Anfrage Ende Juli mit. Etwa 1000 Lehrkräfte fehlen laut Bildungssenatorin Astrid-Sabine Busse (SPD) zum kommenden Schuljahr an den Schulen. Die Zahl an pensionierten Lehrkräften, die über das Rentenalter hinaus weiter arbeiten, könne nach Einschätzung des Pressesprechers der Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft (GEW) in Berlin, Markus Hanisch, nicht ansatzweise den aktuellen Lehrkräftebedarf decken. Ihm zufolge sind die meisten, die dafür in Frage kommen, die Lust darauf haben und sich in der Lage fühlen, schon größtenteils aktiviert. Er fordert eine Ausbildungsoffensive, um die Zahl der Lehramtsstudenten zu erhöhen. 


Werbung