550.000 Menschen beim Karneval der Kulturen in Berlin

550.000 Menschen beim Karneval der Kulturen in Berlin. Foto von Christoph Soeder/dpa

Rund 550.000 Menschen haben laut Veranstalter den großen Umzug zum Karneval der Kulturen verfolgt. «Es war ein rundherum gelungenes Fest mit euphorischer Stimmung», sagte eine Sprecherin am Montag. Bei strahlendem Sonnenschein war der Karnevalsumzug am Sonntag erstmals nach drei Jahren Corona-Pause wieder durch Berlin-Kreuzberg gerollt. Am Pfingstmontag wurde das Straßenfest fortgesetzt. Zudem ist am frühen Nachmittag eine Preisverleihung in verschiedenen Kategorien geplant.

Die Polizei begleitete das Fest nach eigenen Angaben mit etwa 1300 Einsatzkräften. Eine Polizeisprecherin sprach am Montag von einem «weitgehend friedlichen und störungsfreien Verlauf». Kleinere Auseinandersetzungen seien jedoch am Sonntag nicht ausgeblieben. Eine größere sei im Bereich des Parks Hasenheide registriert worden. Dort sei gegen 16.50 Uhr eine etwa zehnköpfige Menschengruppe in Streit geraten. Dabei sei vermutlich auch ein Messer eingesetzt worden. Ein Mensch habe Schnittverletzungen am Arm davon getragen und sei in ein Krankenhaus gekommen.

Nach Angaben der Berliner Feuerwehr erlitt ein Zuschauer des Straßenumzugs entlang der Strecke an der Hasenheide einen Kreislaufstillstand. Er habe jedoch durch die schnelle Hilfe anwesender Sanitäter wiederbelebt werden können und sei in eine Klinik gekommen.


Werbung
Werbung
Werbung