-

2. Bundesliga: Hannover trotzt Paderborn in Unterzahl Remis ab

2. Bundesliga: Hannover trotzt Paderborn in Unterzahl Remis ab

Am 14. Spieltag der 2. Fußball-Bundesliga hat Hannover 96 zuhause gegen den SC Paderborn mit 0:0 unentschieden gespielt. Die Niedersachsen legten direkt engagiert los und kamen in der 15. Minute zur ersten Möglichkeit, doch gegen Muroyas Versuch rettete Yalcin auf der Linie für den bereits geschlagenen Keeper Huth. In der 17. Minute zielte Kerk von rechts im Strafraum aufs lange Eck, doch der Schlussmann wehrte stark ab. Beier scheiterte in der 29. Minute aus spitzem Winkel ebenfalls am Torwart, hätte aber stattdessen auch mehrere freie Mitspieler in der Mitte bedienen können - Chance vertan. Der SCP kam selbst kaum richtig ins Spiel, ein Fernschuss von Justvan in der 45. Minute rauschte knapp vorbei, mehr gelang den Gästen aber bis zum Pausenpfiff nicht.

Nach dem Seitenwechsel steigerte sich die Kwasniok-Elf aber merklich und wurde zwingender. In der 56. Minute kam Schallenberg nach Justvan-Ecke frei zum Abschluss, den Volleyschuss lenkte Hansen aber noch gerade so über die Latte. In Minute 58 kam Srbeny nach überraschend schnell ausgeführtem Freistoß allein vorm 96-Keeper zum Schuss, kam aber nicht am abgeklärten Dänen vorbei. In der 67. Minute geriet Hannover dann in Unterzahl, als Michel mit Ball an Börner vorbeizog und der Verteidiger ihn kurz vor dem Strafraum abräumte und Glattrot sah. Den anschließenden Freistoß hämmerte Justvan in der 69. Minute an den linken Pfosten. Das Heimteam erholte sich aber schnell von diesem Schock und hatte die nächste Gelegenheit, als Weydandt in Minute 73 nach Muslija-Ecke an die Latte köpfte. Die Ostwestfalen setzten aber nach und hatten in der 76. Minute erneut Pech, als Justvan nur den Pfosten traf. Die Gäste drängten auf die Führung, aber die Präzision im Abschluss fehlte bis zum Abpfiff. Mit dem Punkt bleibt Paderborn Dritter, Hannover klettert auf Rang 13. Im Parallelspiel der 2. Bundesliga verlor Sandhausen gegen Nürnberg mit 1:2.