-

17. Politischer Aschermittwoch Berlin in diesem Jahr als Livestream

Bildnachweis: Alfons (Foto: Guido Werner), Lothar Bölck (Foto: Detlef Schroeder Atelier), Luise Kinseher (Foto: Martina Bogdahn), Christine Prayon (Foto: Elena Zaucke), Wilfried Schmickler (Foto: WDR), Florian Schroeder (Foto: Frank Eidel), Arnulf Rating (Foto: POP-EYE/Ben Kriemann)

Das traditionelle kabarettistische Gipfeltreffen mit Arnulf Rating und seinen Gästen kommt in diesem Jahr statt live aus dem Tempodrom am 17. Februar um 20:30 Uhr per Livestream aus der Berliner Kabarett Anstalt (BKA). Auch 2021 tritt wieder ein Spitzenteam des deutschsprachigen Kabaretts an, um diesen Tag der Abrechnung und des Aufbruchs zu zelebrieren: Alfons, der »Nicht nur Geschichtenerzähler« mit Puschel-Mikrofon, Lothar Bölck, der Louis de Funès des deutschen Kabaretts, Luise Kinseher, die die Bedeutung Bayerns aus dem Weltraum betrachtet, Christine Prayon, die mit Furor und Leidenschaft spottet, Wilfried Schmickler, der Sprachtiger mit drastischer Wortgewalt und Florian Schröder, der parodiestarke Provokateur. Arnulf Rating ist der Gastgeber, musikalisch umrahmt wird das Ganze von The Swingin‘ Hermlins.

Und da diese Wortgewaltigen von ihrer Kunst leben wollen, ist der Erwerb eines Soli-Tickets (ab 15 Euro) auf www.aschermittwoch-berlin.de eine gute Tat. Damit die Kultur weiter lebt. Im Grunde ein Desaster: gerade in einem Wahljahr, zu einer Zeit, in der es sehr viel zu sagen gibt, fehlt die Möglichkeit, genau das in Live-Veranstaltungen vor einem großem Publikum zu tun. So wird der Tag der Abrechnung ein Geisterspiel – live aufgeführt und in HD-Qualität versendet. Doch eines ist sicher: wenn die Politischen Parteien zu ihrem virtuellen Politischen Aschermittwoch blasen – bei dem sie ihr Publikum diesmal nicht mit realem Bier berauschen können – werden die Akteure vom 17. Politischen Aschermittwoch Berlin zur Stelle sein und den Menschen reinen Wein einschenken.

Die bewährte Arbeitsgemeinschaft der Aschermittwochs-Rundfunkanstalten (rbb, WDR, SWR, NDR, BR, Deutschlandfunk) ist auch in diesem Jahr dabei und ermöglicht damit vielen Hörerinnen und Hörern das Programm wenigstens akustisch zu erleben. Sie senden allerdings zeitversetzt. Live dabei sein geht in diesen Virenzeiten nur virtuell. Weitere Informationen findet man auch auf der Homepage, klicke hier

Eine PR- Information von Maulhelden Büro Arnulf Rating

17. Politischer Aschermittwoch Berlin in diesem Jahr als Livestream. Foto: Alfons (Foto: Guido Werner), Lothar Bölck (Foto: Detlef Schroeder Atelier), Luise Kinseher (Foto: Martina Bogdahn), Christine Prayon (Foto: Elena Zaucke), Wilfried Schmickler (Foto: WDR), Florian Schroeder (Foto: Frank Eidel), Arnulf Rating (Foto: POP-EYE/Ben Kriemann)