-

1. Bundesliga: Mainz nimmt Augsburg auseinander

1. Bundesliga: Mainz nimmt Augsburg auseinander
Am neunten Spieltag der 1. Fußball-Bundesliga hat der FSV Mainz 05 daheim gegen den FC Augsburg mit 4:1 gewonnen. Die Gastgeber sprühten von Beginn an vor Spielfreude und erzielten in der zehnten Minute auch die Führung, als Widmers Hereingabe Gumny durch die Beine rutschte und Onisiwo sich mit dem Treffer bedankte. In der 15. Minute folgte das nächste Tor, als sich die 05er am Sechzehner festsetzten und am Ende Verteidiger Bell Gikiewicz per Tunnel bezwang.
Die Gäste verloren gefühlt jeden Zweikampf und offenbarten hinten eklatante Lücken. In der 26. Minute setzte sich Onisiwo nach einem langen Schlag über rechts durch und Burkardt verwertete seine Flanke am langen Pfosten mit dem Kopf zum Dritten. Und der FCA hatte noch Glück: in der 35. Minute köpfte Onisiwo nach Freistoß-Durcheinander aus wenigen Metern den Torwart an, in der 40. Minute kam Burkardt allein vorm Schlussmann nicht vorbei. Zur Pause führte das Heimteam hochverdient. Nach dem Seitenwechsel fing sich die Weinzierl-Elf nochmal etwas, in der 69. Minute zog Hahn über rechts davon und Zeqiri beförderte seinen Ball ins linke Eck. In der 71. Minute kam dann aber die prompte Antwort der Hausherren, als Burkardt nach Onisiwo-Auflage herrlich in die linke Ecke schlenzte. In der 81. Minute hätte Onisiwo seiner starken Leistung dann noch die Krone aufsetzen können, am Ende eines weiten Sololaufs brachte er die Kugel aber aus leicht spitzem Winkel nicht aufs leere Gehäuse. Am Ende stand dennoch ein überzeugender Heimerfolg für den FSV gegen zumeist erschreckend schwache Gäste. Mit den drei Punkten klettert Mainz in der Tabelle zunächst auf Platz sechs, Augsburg bleibt auf dem Relegationsrang stehen.