-

1. Bundesliga: Leipzigs Knoten platzt gegen Bochum spät

1. Bundesliga: Leipzigs Knoten platzt gegen Bochum spät

Am siebten Spieltag der 1. Fußball-Bundesliga hat RB Leipzig daheim gegen den VfL Bochum mit 3:0 gewonnen. Die Sachsen übernahmen von Beginn an das Kommando und kamen zu guten Chancen. Etwa Poulsen prüfte in der 15. Minute Riemann mit einem Schuss aus der Drehung. In der 28. Minute köpfte der Däne nach Angelino-Flanke knapp daneben. Trotz zahlreicher Möglichkeiten wollte bis zur Halbzeit aber kein Treffer fallen. Nach dem Seitenwechsel setzte sich die sächsische Überlegenheit fort, aber auch die Torlosigkeit. In der 55. Minute stellte ein Volleyschuss von Adams kein Problem für Riemann dar. In der 70. Minute platzte dann endlich der Knoten: der gerade eingewechselte Silva köpfte eine Ecke des ebenfalls neuen Szoboszlai mustergültig ein. In der 73. Minute steckte der Portugiese genau rechtzeitig für Nkunku durch und der Franzose erzielte das 2:0. In der 78. Minute legte der 23-Jährige sehenswert nach, als er Riemann mit einem Heber aus spitzem Winkel überwand und mit dem dritten Leipziger Tor innerhalb von acht Minuten die Entscheidung herbeiführte. Mit dem Sieg klettert Leipzig auf Rang sieben, Bochum bleibt Siebzehnter.


WERBUNG!

WERBUNG! Die geplante neue Küche sehen Sie gleich durch eine 3D Brille!