-

1. Bundesliga: Freiburg verliert gegen Frankfurt

1. Bundesliga: Freiburg verliert gegen Frankfurt

Im ersten Sonntagsspiel des zwölften Spieltags der Bundesliga hat der SC Freiburg 0:2 gegen Eintracht Frankfurt verloren. Damit bleiben die Breisgauer zwar Tabellendritter, haben aber bereits fünf Punkten Rückstand auf den BVB vor ihnen. Frankfurt kann sich unterdessen vorerst aus dem Tabellenkeller befreien und rückt auf den elften Rang vor. Im ersten Durchgang lieferten sich beide Teams eine temporeiche Auseinandersetzung. Für den ersten Treffer des Spiels sorgte Jesper Lindstrøm in der 34. Minute während einer Druckphase der Gäste. Kurz vor der Halbzeit traf Filip Kostić per direktem Freistoß zum 2:0. Der Treffer war etwas kurios, da der Ball eigentlich als Flanke gedacht war, aber an allen Mit- und Gegenspielern vorbei segelte. Vom Innenpfosten sprang er schließlich ins Tor. Nach dem Seitenwechsel drängten die Freiburger auf den Anschlusstreffer, blieben aber bis zum Schluss ohne Glück. Für sie geht es am Samstag gegen Bochum weiter, Frankfurt ist bereits am Donnerstag in der Europa League gegen Royal Antwerpen gefordert.